Nur noch einstellige Temperaturen im Dauerregen

Was für ein Absturz! Ab Freitag bis zu 20 Grad kälter

24. April 2019 - 12:39 Uhr

Nur noch einstellige Temperaturen im Dauerregen

Am Freitag geht die erste frühsommerliche Wetterphase dieses Jahres auch im Osten und Süden zu Ende.  Aus Westen ziehen immer wieder Regenschauer und örtlich auch Gewitter durch. Dabei kann es im Süden stellenweise kräftig regnen. Meist erreichen wir nur noch für 14 bis 18 Grad, im Dauerregen im Süden nur 8 bis 14 Grad. Da gehören die kurzen Hosen und T-Shirts wieder in den Schrank, nachdem es in Bayern und im Osten am Donnerstag noch 27, 28 Grad geben wird. Was für ein Absturz!

Nur der äußerste Osten wehrt sich noch gegen die Abkühlung. Hier gibt es nochmals recht freundliches und lange trockenes Wetter bei 23 bis 27 Grad. Spätestens in der Nacht zu Samstag wird es aber auch hier nass.

Am Wochenende normales Aprilwetter

Bei Schauerwetter und nur noch 10 bis 17 Grad sind wir dann wieder bei normalem Aprilwetter angekommen. Leider genau am Wochenende, aber immerhin freut sich die Natur über den Regen.  Vor allem im bislang staubtrockenen Osten ist jeder Regentropfen willkommen.  Größere Regenmengen werden hauptsächlich im Süden und Südosten berechnet. Den meisten Sonnenschein gibt es im Nordwesten, aber die volle Punktzahl wird auch da nicht mehr erreicht. Trotzdem, am besten kommen insgesamt die Gebiete an der Nordsee weg.

Hier die Wetterkarten für die nächsten 14 Tage
.

Hier geht es zum aktuellen Regenradar.