RTL News>Rtl Nord>

Was für die Drag Queen alles zu einem Dreier gehört

Olivia Jones verrät Geheimnisse

Was für die Drag Queen alles zu einem Dreier gehört

"Ohne einen flotten Dreier gehe ich nicht ins Bett"

Sie ist schrill, bunt und eine kleine Plaudertasche. Und so plaudert die Hamburger Drag-Ikone im Interview mit RTL auch ein paar ihrer Geheimnisse aus. Sie verrät uns zum Beispiel, dass ihr größter Albtraum im RTL-Dschungel Camp wahr wurde, wonach sie süchtig ist und was bei ihr im Bett so alles abgeht.

Was Olivia Jones für einen guten Dreier braucht, sehen Sie im Video.

"Kakerlaken waren das geringste Problem"

Krabbeltiere und ekelige Mahlzeiten können der Hamburgerin nichts an haben, aber der tagelange Verzicht auf ihr Lieblingsgetränk schon. In der RTL-Sendung Dschungel Camp musste sie 16 Tage lang auf Kaffee verzichten, für sie eine richtige Herausforderung. „Ich bin süchtig und zwar kaffeesüchtig. Ich trinke ungefähr anderthalb Liter Kaffee am Tag“. Und der muss ungesüßt sein und aus der Filtermaschine kommen. Klar, Hamburger Kieznächte sind lang und als selbsternannte Kiezkönigin darf sie bestimmt nicht die erste sein, die die Partybühne verlässt. Doch Olivia weiß auch: „Ich muss auch aufpassen. So ab 21, 22 Uhr sollte ich damit aufhören, weil ich dann echt nicht schlafen kann. Aber sonst ist es eine Art Lebenselixier.“

Die Sache mit dem Glauben

Die 51-jährige Hamburgerin gesteht, dass sie an bestimmte Rituale glaubt. Eine Zeit lang war sie sogar richtig abergläubisch. „Ich bin spazieren gegangen und dann rannte da so eine schwarze Katze von rechts nach links und dann habe ich allen ernstes gedacht, du hast jetzt Unglück.“ Doch nicht nur das. Olivia weiß, dass es auch Unglück bringen soll, auf ein „Viel Erfolg“ ein „Vielen Dank“ zu erwidern. Woher ihre Angst vor solchen unheilvollen Fügungen kommt, das weiß sie selbst nicht. Aber sie hat es inzwischen geschafft, sich ihren Aberglaube wieder abzutrainieren.