Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Das "weiße Gold" wächst

Warum Spargel einen Kälteschock braucht

Eröffnung Spargelsaison
Eröffnung Spargelsaison
© dpa, Arne Dedert, ade htf

02. März 2021 - 7:30 Uhr

Kleine Mengen werden bereits geerntet

Klassisch mit Schnitzel, Kartoffeln und Sauce Hollandaise oder angebraten in der Pfanne – er ist vielseitig und nicht nur im Norden Deutschlands äußerst beliebt: Spargel. Das sogenannte "weiße Gold" wächst momentan prächtig und die niedersächsischen Spargelhöfe bereiten sich jetzt schon auf die Erntezeit vor, die bereits zwischen Mitte und Ende März losgehen könnte.

Frost im Februar begünstigte das Wachstum

"Spargel braucht einen Kältereiz", sagt Spargelhofbesitzer Hinrich Niemann aus Eimke-Wichtenbeck (Landkreis Uelzen). Dann treibe das Edelgemüse besonders gut aus. Die frostigen Temperaturen und die Schneedecke im Februar hätten genau diesen Kältereiz gegeben. Nun sei in den vergangenen Tagen die Wärme hinzugekommen. "Daher glaube ich, dass es in diesem Jahr recht früh mit der Ernte losgehen wird", er rechne mit einem Erntebeginn Ende März bis Anfang April. Landwirt Klaus Hacke aus Langlingen (Landkreis Celle) möchte schon in der kommenden Woche ernten. Er gehört zu den Landwirten, die durch Abwärme einer Biogasanlage Heizschlangen im Boden verlegt haben und die Spargeldämme damit ein wenig heizen können.

Anreise der Saisonarbeiter ist vorbereitet

Ein Erntehelfer hält während eines Pressetermins auf einem Feld frisch gestochenen Spargel. Schleswig-Holsteins Spargel-Esser können sich auf erste Stangen aus heimischen Anbau freuen.
Start der Spargelernte
© dpa, Daniel Bockwoldt, dbo kde

Die Arbeitskräfte müssen ihre Einreise anmelden und einen negativen Corona-Test vorweisen, der nicht älter als 48 Stunden ist. Auf dem Betrieb von Landwirt Klaus Hacke seien sie zunächst in Arbeitsquarantäne für fünf Tage, danach sollen sie wieder getestet werden. "Wir möchten nicht, dass das Virus eingeschleppt wird", sagt er. Auf dem Spargelhof Bolte in Lichtenhorst (Landkreis Nienburg) wurde dank einer Heizung sogar schon der erste Spargel geerntet. "Wir haben das am vergangenen Freitag zufällig gesehen, als wir noch mal mit dem Hund spazieren waren", erzählt Hofbesitzerin Beatrix Bolte. Die Mengen, die jetzt geerntet werden, seien aber noch sehr gering. "Es ist für uns aber ein positives Gefühl, das Signal, dass es mit dem Frühling losgeht", sagt sie. Also könnten die Norddeutschen schon bald regionalen Spargel auf ihren Tellern haben. Warum das Stangegemüse so gesund ist, lesen hier.

Quelle: DPA / RTL Nord

Auch interessant