Darum hat sich der FC Bayern vom Portugiesen getrennt

Perfekt: Renato Sanches verlässt den FC Bayern

© Imago Sportfotodienst , imago

23. August 2019 - 23:56 Uhr

FC Bayern lässt Sanches ziehen

Die Saison läuft schon, aber der FC Bayern ist auf dem Transfermarkt weiter enorm aktiv. Nach den Verpflichtungen von Philippe Coutinho, Ivan Perisic und Mickael Cuisance sieben die Münchner jetzt aus: Renato Sanches verlässt den Klub in Richtung Frankreich. Der 22 Jahre alte Portugiese ist eine der großen Enttäuschungen der Münchner Transfergeschichte.

Rummenigge kommt Fluchtwunsch nach

Sanches wechselt ab sofort zum OSC Lille in die französische erste Liga. "Renato Sanches hat uns um den Transfer gebeten, weil er sich einem Klub anschließen wollte, bei dem er auf kontinuierliche Einsatzzeiten kommt. Die konnten wir ihm leider beim FC Bayern nicht garantieren", sagte Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge: "Spielpraxis ist ihm auch wichtig, weil er sich seinen Platz in der portugiesischen Nationalmannschaft für die EURO 2020 erkämpfen möchte."

16.08.2019, xkvx, Fussball 1.Bundesliga, FC Bayern Muenchen - Hertha BSC Berlin emspor, v.l. Renato Sanches (FCB - FC Bayern Muenchen) (DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO) Muenchen *** 16 08 2019
Bankdrücker: Renato Sanches schaffte es in München nie zum Stammspieler
© imago images / Jan Huebner, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Medienberichten zufolge beträgt die Ablösesumme rund 20 Millionen Euro. Seinen Wechsel hatte der bullige Portugiese selbst massiv eingefordert, nachdem er im ersten Bundesligaspiel der Saison gegen Hertha BSC erst kurz vor Schluss eingewechselt worden war.

Große Enttäuschung: Sanches kam als eines der größten Talente Europas

Die Akte Sanches geht als große Enttäuschung in die Münchner Transfergeschichte ein. 2016 war der defensive Mittelfeldspieler mit vielen Vorschusslorbeeren für 35 Millionen Euro von Benfica Lissabon nach München gewechselt, konnte sich dort aber nie durchsetzen.

Rückblick: Bei der Europameisterschaft 2016 ist Renato Sanches 19 Jahre jung, trumpft im Nationaltrikot Portugals auf und hat große Anteile am ersten Titelgewinn der Cristiano-Ronaldo-Nation. Gleich danach wechselt er zum FCB - um den Transfer-Coup beneiden die Münchner etliche Top-Klubs in Europa.

Doch es folgen Jahre der Enttäuschung: Sanches gelingt weder unter Pep Guardiola noch unter Niko Kovac der Durchbruch, als Jupp Heynckes den Klub trainiert wird er zum Premier-League-Klub Swansea City ausgeliehen. Insgesamt absolvierte Sanches nur 53 Spiele für die Münchner.