Zieht sie sich bald komplett zurück?

Warum Prinzessin Madeleine von Schweden ihre Kids kaum noch bei Instagram zeigt

Prinzessin Madeleine von Schweden veröffentlicht immer weniger Fotos ihrer Kinder.
© getty images, Michael Campanella

13. April 2020 - 13:50 Uhr

Seit 2018 lebt Madeleine von Schweden in Florida

Seit Prinzessin Madeleine (37) mit Ehemann Chris O'Neill (45) die Liebe ihres Lebens gefunden hat, hat sich ihr Leben sehr verändert. Auf eine Märchenhochzeit im Jahr 2013 folgten drei bezaubernde Kinder. Doch in letzter Zeit zieht sich die schwedische Prinzessin immer mehr aus der Öffentlichkeit zurück. Nicht nur, dass die Schwester von Kronprinzessin Victoria (42) seit 2018 in Florida lebt, jetzt veröffentlicht sie immer weniger Fotos ihrer Kinder.

Letzter Post mit ihren Kindern im Oktober 2019

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Siblings! 😍😍😍

Ein Beitrag geteilt von Princess Madeleine of Sweden (@princess_madeleine_of_sweden) am

Kein Zweifel, Prinzessin Madeleine genießt ihre Royale-Rolle in der zweiten Reihe. Während Schwester Victoria als Kronprinzessin jede Menge Termine in Schweden absolviert, hat es sich Madeleine mit ihrer Familie im sonnigen Florida gemütlich gemacht. Schon Anfang des Jahres fiel Royal-Fans auf, dass Madeleine auf ihrer Instagram-Seite immer weniger in ihrer Landessprache postet und sich stattdessen der Englischen Sprache bedient. Jetzt fühlt sich das schwedische Volk erneut ausgeschlossen, denn Madeleine postet immer weniger Fotos ihrer drei Kinder Leonore (6), Nicolas (4) und Adrienne (2). Das letzte Foto, auf dem die Kids in die Kamera lächeln, postete Madeleine im Oktober 2019.

Madeleine: „Ich verstehe, dass die Menschen unsere Kinder sehen wollen"

Seitdem hat man die Kinder der schwedischen Prinzessin nicht mehr zusammen auf einem Foto gesehen. Zu diesem Thema hat sich Madeleine jetzt erstmals in der TV-Doku "Barnens drottning" (Deutsch: "Die Königin der Kinder") geäußert. Darin betont die 37-Jährige sehr deutlich, dass sie genau nachdenkt, wann sie welches Bild ihrer Kinder in den Sozialen Netzwerken verbreitet. "Ich verstehe, dass die Menschen unsere Kinder sehen wollen, vor allem jetzt, wo wir nicht in Schweden leben", erklärt sie. Häufig habe sie in gewissen Abständen immer mal das eine oder andere Geschwister-Foto gepostet, um Paparazzi-Fotos entgegen zu wirken. Das Wohl von Kindern liegt der Prinzessin ganz besonders am Herzen. Zusammen mit ihrer Mutter, Königin Silvia (76) ist sie schon seit Jahren für die "World Childhood Foundation" im Einsatz.