Lindsay Lohans Ex-Freund Harry Morton mit 38 Jahren gestorben

Warum erleiden auch junge Menschen einen Herzinfarkt?

© iStockphoto

27. November 2019 - 17:56 Uhr

Auch in jungen Jahren besteht das Risiko eines Herzinfarkts

Bei einem Herzinfarkt handelt es sich um eine Verstopfung einer zum Herzen führenden Arterie, was zur Unterversorgung mit Sauerstoff und zum Absterben des Herzgewebes führt. Das kann nicht nur ältere Menschen treffen, auch in jungen Jahren besteht das Risiko eines Herzinfarkts. So auch bei Harry Morton, dem Ex-Freund von Lindsay Lohan, der mit 38 Jahren an einem Herzinfarkt verstorben ist. Allgemeinmediziner Dr. Specht erklärt, warum auch junge Menschen betroffen sein können.

Ein hoher Cholesterinspiegel erhöht das Herzinfarktrisiko

In den meisten Fällen ist der Grund für einen Herzinfarkt in jungem Alter eine Hypercholesterienämie. Die angeborene Fettstoffwechselstörung hat einen erhöhten Cholesterinspiegel im Blut zur Folge - und das erhöht das Risiko auf einen Herzinfarkt: "Betroffene haben verstopfte Blutgefäße, die teilweise fast vollständig verschlossen sind. So kann der Herzmuskel nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt werden, was im schlimmsten Falle zu einem tödlichen Herzinfarkt führen kann", so Dr. Specht.

Das Risiko liegt für 20- bis 30-Jährige bei 1:10.000

Ohne Vorerkrankung sei ein Herzinfarkt im jungen Alter sehr selten: "Das Risiko eines Herzinfarkts wird durch Rauchen und Bewegungsmangel erhöht. Dass bei einem gesunden Menschen aber nur dadurch ein Herzinfarkt entsteht, ist extrem selten", erklärt Dr. Specht. Abgesehen von familiärer Hypercholesterinämie kann auch eine frühzeitige Arteriosklerose, also eine Verkalkung und Verhärtung der Arterien, zum Herzinfarkt führen.

Im Video: Das passiert bei einem Herzinfarkt