2018 M08 10 - 15:29 Uhr

Fiese Masche am Telefon: Trickbetrüger geben sich als Polizisten aus

In den vergangenen Tagen ist es in Berlin vermehrt zu Betrugsversuchen falscher Polizisten am Telefon gekommen. Allein in der Nacht auf den 10. August seien mehr als hundert solcher Anrufe gemeldet worden, teilte die Polizei mit.

Bei Anruf: Betrug!

In den meisten Fällen habe ein unbekannter Anrufer sein Opfer mit der Behauptung verunsichert, dass ein Wohnungseinbruch oder eine andere Straftat bevorstehe. Daraufhin sei dem Angerufenen angeboten worden, einen vermeintlichen Polizisten vorbeizuschicken, um sämtliche Wertsachen in Sicherheit zu bringen.

In einer auf "Berlin.de" veröffentlichten Pressemeldung stellt die Polizei fest, dass echte Polizisten niemals Geld- oder Wertgegenstände abholen und auch nie mit der Nummer (030) 110 anrufen würde.

Polizei gibt Tipps

Um selbst nicht in so eine Situation zu geraten, empfiehlt das Landeskriminalamt auf "Berlin.de" folgendes:

  • Bewahren Sie keine Wertgegenstände oder größeren Geldbeträge zu Hause auf.
  • Lassen Sie nie fremde Personen in Ihre Wohnung und übergeben Sie keine Wertgegenstände an sie.
  • Ziehen Sie bei Bedarf Personen Ihres Vertrauens (zum Beispiel Nachbarn, Hausmeister) hinzu.
  • Lassen Sie sich von Polizisten und Firmenangestellten die Ausweise zeigen.
  • Rufen Sie im Zweifel sofort den Polizeinotruf 110 an.

Quelle: DPA