Warnung vor Ausweitung der Syrien-Krise

13. Februar 2016 - 3:24 Uhr

Frankreichs Präsident François Hollande warnt vor einer Ausweitung der Syrien-Krise auf den Libanon. Bei einem dreistündigen Besuch in der Hauptstadt Beirut sagte er nach einem Treffen mit dem libanesischen Präsidenten Michel Suleiman, dass Frankreich sich mit aller Macht jedem entgegenstellen werde, der den Libanon destabilisieren wolle.

Die Ermordung eines syrienkritischen Geheimdienstgenerals bei einem Bombenanschlag hatte vor wenigen Wochen blutige Unruhen im Libanon ausgelöst. Viele sehen die Verantwortlichen für das Attentat in Damaskus. Hollande wollte anschließend zu politischen Gesprächen nach Saudi-Arabien weiterreisen.