Warnstreik am Hamburger Flughafen:

28. Juli 2014 - 20:31 Uhr

Techniker eines Dienstleistungsunternehmens haben ihre Arbeit am Hamburger Flughafen niedergelegt. Der Warnstreik habe keine Auswirkungen auf den Flugbetrieb, teilte eine Sprecherin des Flughafens mit.

Die rund 170 Beschäftigten der der Real Estate Maintenance Hamburg (RMH) seien vor allem für die Hausmeisterei, zum Beispiel der Reparatur und Wartung von Technik wie Fluggastbrücken und Gepäckanlagen zuständig.

Es besteht kein direkter Bezug zum laufenden Flugbetrieb. Wie lange der Streik dauern werde, sei noch ungewiss, sagte eine Sprecherin der Gewerkschaft Verdi. Anlass für den Ausstand ist nach Angaben der Verdi-Sprecherin ein Tarifstreit mit dem Arbetgeber.