RTL News>Stars>

War Will Smith' Oscar-Ohrfeige abgesprochen? DAS sagt ein Körpersprache-Experte

Alles nur inszeniert? Das spricht dafür!

War es ein Fake? Körpersprache-Experte schätzt den Ohrfeigen-Skandal bei den Oscars ein

Will Smith verpasste Komiker Chris Rock eine Ohrfeige.
Will Smith verpasste Komiker Chris Rock eine Ohrfeige.
HB, REUTERS, BRIAN SNYDER

Eine wilde Fan-Theorie macht aktuell die Runde. Einige Internet-User sind davon überzeugt, dass der Ohrfeigen-Skandal bei der 94. Verleihung der Oscars nur inszeniert war. Angeblich soll Komiker Chris Rock (57) ein „Wangenpolster“ getragen haben, um den Schlag von Will Smith (53) abzuschwächen. Auch ein kurzer Moment des Schmunzelns nach der Ohrfeige sorgt für Misstrauen in der Internet-Gemeinde.

RTL hat bei einem Experten für Körpersprache nachgefragt. Dirk Eilert , der Autor von „Mimikresonanz: Gefühle sehen. Menschen verstehen“* hat sich zu der Frage geäußert, ob die Ohrfeige von Will Smith bei der Oscar-Verleihung inszeniert war oder nicht. Er hat das Verhalten des Oscar-Preisträgers - und das von Chris Rock - während ihres unerwartet hitzigen Moments analysiert. Seine Einschätzung im wörtlichen Statement können Sie unten nachlesen.

Im Video: War die Oscar-Ohrfeige nur inszeniert?

War die Oscar-Ohrfeige nur inszeniert? Foto sorgt für Wirbel
00:58 min
Foto sorgt für Wirbel
War die Oscar-Ohrfeige nur inszeniert?

Dirk Eilert meint: Will lacht, Jada zeigt Verachtung

„Als Chris Rock den Witz über Jada Pinkett Smith macht, zeigt Will Smith einen Ausdruck wirklicher Amüsiertheit: Er lacht, wobei – und das ist hier entscheidend – seine Augen mitlachen. Dies wird durch eine Anspannung des äußeren Augenringmuskels bewirkt, der willentlich nur schwer beeinflussbar ist – auch von Oscar-Preisträgern. Dieser Muskel wird limbisch, also emotional, aktiviert, wenn wir Freude spüren. Ein weiteres Zeichen für die authentische Amüsiertheit bei Will Smith in dieser Szene ist, dass er seine Schultern beim Lachen anhebt. Dies ist eine typische Anti-Gravitationsgeste: der Körper – hier die Schultern – arbeitet gegen die Schwerkraft. Ebenso ein typisches Zeichen für echte Freude. Was allerdings in dieser Szene auch zu sehen ist: Jada ist alles andere als erfreut über den Witz. Sie rollt die Augen. Ein kulturübergreifendes Zeichen für die Primäremotion Verachtung.“

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Chris Rock wehrt sich nicht

„Was uns als Zuschauer nun leider verborgen bleibt, ist der vermeintliche Wechsel der Emotion bei Will Smith zwischen der echten Amüsiertheit und der Entscheidung aufzustehen und Chris Rock eine Ohrfeige zu geben. Fakt ist aber, dass Chris Rock keinerlei Reaktion zeigt, um sich vor der Ohrfeige zu schützen. Dies ist ungewöhnlich. Er lässt die Arme gelassen hinter dem Rücken verschränkt – und reagiert auch danach für solche eine Situation sehr gelassen. Er zeigt keinerlei unbewusste Stresssignale, wie z.B. eine erhöhte Blinzelrate. Ebenso fehlen Signale von Schreck oder Überraschung bei Chris Rock.“

Experte sicher: Will unterdrückt ein Lächeln

„Auf dem Rückweg zu seinem Platz zeigt Will Smith ein unterdrücktes Lächeln. Eine Mimik, die hier sagen könnte: „Dir habe ich es gezeigt!“ Die aber auch genauso Freude ausdrücken kann. Was hier aber immer noch fehlt, ist eine Expression von Ärger. Dies ändert sich erst als Will Smith wieder auf seinem Platz ist und Chris Rock zuruft: „Keep my wife’s name out of your f***ing mouth!“ Smith legt den Kopf in den Nacken – eine Dominanzgeste – und schreit Chris Rock zweimal hintereinander mit regungsloser Miene an. Ein Pokerface, das typisch für Momente ist, in denen wir anderen drohen wollen.“

Das Fazit unseres Experten

„Die Mimik und Körpersprache von Will Smith gibt vor der Ohrfeige keinerlei Hinweise auf eine Emotion, die eine solche Reaktion erklären würde. Erst als er wieder auf seinem Platz ist, zeigt er Drohsignale. Sodass es hier zwei Möglichkeiten der Interpretation gibt:

  1. Die Ohrfeige war inszeniert.
  2. In dem Moment als die Kamera nicht auf Will Smith gerichtet war, hat seine Frau etwas zu ihm gesagt wie „Das kannst du doch nicht zulassen, dass der so einen Witz über mich macht! Tu was!!" Jedenfalls müsste hier irgendetwas passiert sein, was den emotionalen Zustand bei Will Smith radikal verändert hat – von echter Amüsiertheit zu Wut. Dies würde aber auch bedeuten, dass Chris Rock enorm stressresistent ist, um in solch einem Moment derart gelassen zu bleiben.“

Verschiedene Meinungen zum Skandal

Lese-Tipp: Ein anderer Körpersprache-Experte glaubt bei der Ohrfeige nicht an eine Inszenierung: Lesen Sie hier die Gründe dafür.

Die einzigen beiden, die wirklich wissen, ob diese Situation real oder fake war, sind und bleiben Will Smith und Chris Rock. Doch eins steht fest: dieser Oscar-Skandal geht in die Geschichte ein. (lkr)

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.