Reaktion auf Spitze aus der CSU: "Ich bin's auch!"

Armin Laschet will Kandidat der Herzen sein - wie Söder

Laschet kein Herzenskandidat? "Doch, ich bin's auch" CDU/CSU-Kanzlerkandidat im RTL-Interview
03:54 min
CDU/CSU-Kanzlerkandidat im RTL-Interview
Laschet kein Herzenskandidat? "Doch, ich bin's auch"

CSU-Generalsekretär: "Markus Söder war der Kandidat der Herzen“

Das Tauziehen um die Kanzlerkandidatur der Union ist beendet und der Sieger heißt Armin Laschet. Eine Spitze ließ sich der CSU-Generalsekretär Markus Blume am Mittag aber nicht nehmen: „Markus Söder begeistert – und lassen Sie mich ganz persönlich sagen: Markus Söder war erkennbar der Kandidat der Herzen.“ Im RTL-Interview stellt Armin Laschet jetzt klar: „Ich bin´s auch. Es gibt viele Leute, die sagen, ich bin es auch. So haben wir quasi zwei Kandidaten mit Herzen.“ Das ganze Interview mit dem frischgewählten Kanzlerkandidaten Laschet sehen Sie oben im Video.

Laschet: Tauziehen um Kanzlerkandidatur war nicht zu lang

Der Kampf um die Kandidatur mit Markus Söder (CSU) hat nach Meinung von Laschet aber nicht zu lang gedauert: „Wenn Sie sich daran erinnern, dass die SPD ein halbes Jahr gebraucht hat, um Parteivorsitzende und dann auch einen Kanzlerkandidaten zu finden, finde ich acht Tage in Ordnung.“

Keine Hinterzimmer-Deals mit Söder

Laschet hat im RTL-Interview bestritten, dass er der CSU Versprechungen für einen Rückzug von Markus Söder gemacht habe. „Es gab da keine Zusicherungen“, sagte der neue Kanzlerkandidat der Union. Dass Söder die Entscheidung der CDU respektiert habe sei „ein bemerkenswerter Akt von Markus Söder. [...] Das war ein Akt des Vertrauens gegenüber der CDU.“