Neuer Look

Putins "Geliebte" Alina Kabajewa völlig verändert in Moskau aufgetaucht

Wladimir Putin und seine angebliche Geliebte Alina Kabajewa.
Wladimir Putin und seine angebliche Geliebte Alina Kabajewa.
RTL

Alina Kabajewa (38), die mutmaßliche Geliebte von Wladimir Putin (69), ist mit einem „neuen Look" in Moskau aufgetaucht, nachdem Gerüchte laut wurden, sie verstecke sich in einem privaten Chalet in der Schweiz oder in einem sibirischen Atombunker. Die olympische Goldmedaillengewinnerin besuchte eine Probe für rhythmische Sportgymnastik in der Moskauer VTB-Arena. Eine absolute Ausnahme für die sonst eher öffentlichkeitsscheue Sportlerin.

Lese-Tipp: Alle aktuellen Informationen rund um den Angriff auf die Ukraine finden Sie jederzeit im Liveticker

Alina Kabajewa (rechts) bei der Probe für ihr Sportfestival Alina 2022 in der VTB-Arena in Moskau. Auf dem Bild mit Ekaterina Sirotina, Cheftrainerin der Junioren-Nationalmannschaft der Russischen Föderation in rhythmischer Sportgymnastik.
Alina Kabajewa (rechts) bei der Probe für ihr Sportfestival Alina 2022 in der VTB-Arena in Moskau. Auf dem Bild mit Ekaterina Sirotina, Cheftrainerin der Junioren-Nationalmannschaft der Russischen Föderation in rhythmischer Sportgymnastik.
Darya Isaeva/east2west news

Zu Besuch beim Beauty-Doc?

Der russische Präsident Wladimir Putin neben der Turnerin Alina Kabajewa bei einem Empfang.
Der russische Präsident Wladimir Putin neben der Turnerin Alina Kabajewa bei einem Empfang.
imago/ITAR-TASS

In der Arena plante die ehemalige Profi-Gymnastin ein Wohltätigkeitsfestival, das am 23. April ausgetragen wurde. Bei der Probe für das Sport-Event ließ sich die 38-Jährige mit Ekaterina Sirotina, Cheftrainerin der russischen Junioren-Nationalmannschaft, ablichten. Die Bilder von Kabajewa gaben Anlass zu Spekulationen, dass die ehemalige Turnerin einem Schönheitschirurgen einen Besuch abgestattet haben könnte, um sich Botox spritzen zu lassen. Zumindest wirkt ihr Gesicht im Vergleich zu früheren Aufnahmen auffällig verändert.

"Geheimnisvollste Frau" von Russland

Die russische Cosmopolitan beschrieb Kabajewa, die vier uneheliche Kinder mit Putin haben soll, auf den Fotos als „deutlich hübscher“. Außerdem bezeichnete das Blatt, das sie extra nicht mit dem Präsidenten in Verbindung brachte, um nicht zensiert zu werden, die Ex-Spitzensportlerin als „eine der geheimnisvollsten und verschwiegensten Frauen unseres Landes“. Die 38-Jährige zeigt sich fast nie in der Öffentlichkeit, geschweige denn in den sozialen Medien. (lkr)