Wanderausstellung zur Straße der Romanik wieder unterwegs

Blick auf die Freyburger Innenstadt mit der romanischen Kirche St. Marien. Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

09. August 2020 - 16:30 Uhr

Die Wanderausstellung "Straße der Romanik" ist seit Sonntag in Freyburg (Burgenlandkreis) zu sehen. Sie wurde im Rahmen des Gottesdienstes in der Kirche St. Marien eröffnet, wie der Pfarrer des Evangelischen Pfarramts Freyburg, Arvid Reschke, am Sonntag sagte. Unter anderem würden mehrere Bauwerke und bedeutende Denkmäler entlang der Route präsentiert. Die Ausstellung macht bis Anfang Oktober in der Marienkirche Station.

Die Straße der Romanik ist eine bedeutende Tourismusroute. Mittlerweile gehören ihr nach Angaben des Landesverwaltungsamtes 88 Bauwerke in 73 Orten Sachsen-Anhalts an. Jährlich besuchen rund zwei Millionen Touristen die Bauten mit dem markanten roten Schild und den weißen Rundbögen. Dem Landesverwaltungsamt zufolge flossen in den vergangenen, mehr als 15 Jahren rund 28 Millionen Euro an Städtebau- und Denkmalfördermitteln nach Freyburg. Damit wurden etwa Maßnahmen am Rathaus, auf dem Marktplatz und dem Kirchplatz umgesetzt.

Quelle: DPA