Sportler, aufgepasst

Nordic Walking: So sind Sie optimal ausgerüstet für das Training

Abenstimmung am Brombachsee
Abenstimmung am Brombachsee
© dpa, Daniel Karmann, dka tba

25. März 2021 - 13:52 Uhr

So halten Sie sich mit Walking fit

Walking ist der perfekte Ausdauersport für Anfänger: Sie verbrennen Kalorien, ohne allzu schnell aus der Puste zu geraten. Der Sport zwischen Gehen und Joggen braucht wenig Equipment und lässt sich an frischer Luft ausüben. Dieses Training gilt längst nicht mehr nur als Senioren-Sport: Mit der richtigen Technik und etwas Tempo geraten Sie richtig ins Schwitzen. Optimal, um jetzt wieder mit dem Sport anzufangen. Wir zeigen Ihnen, mit welchem Equipment Sie beim Walking Ihr volles Potenzial erreichen können.

Walking-Schuhe: Welche sind die richtigen?

Beim Walking können Sie theoretisch Ihre normalen Laufschuhe verwenden, diese geben Ihnen ausreichend Flexibilität zum Abrollen des Fußes. Wer höhere Ansprüche hat, greift zum Lauf- oder Walking-Schuh:

  • Das Material sollte atmungsaktiv sein, so stauen sich Schweiß und Hitze nicht an den Füßen.
  • Eine Mischung aus hoher Biegsamkeit und genügender Dämpfung ist Pflicht, um die Gelenke zu schonen.
  • Bei unebenem Terrain, also im Wald oder auf Feldwegen, geben Ihnen spezielle Trailrunning-Schuhe* die nötige Stabilität.

Ein gutes Beispiel für die meisten Einsatzzwecke ist der farbenfrohe Solar-Laufschuh von Adidas*. Ein atmungsaktives Mesh-Obermaterial ermöglicht Luftzirkulation. Für ausreichend Dämpfung hat der Schuh eine extra Zwischensohle. Das Modell ist auch als Sportschuh für Herren* erhältlich.

Lese-Tipp: Hier erklären wir Ihnen die besten Techniken und häufigsten Fehler beim Walking.

Walking-Kleidung: Das sollten Sie beachten

Für das Walking oder Nordic Walking benötigen Sie nicht zwingend besondere Sportkleidung. Wichtig ist, dass Sie ausreichend gewärmt sind, nicht überhitzen und sich frei bewegen können. Je nach Wetterlage und Jahreszeit eignen sich daher andere Sportklamotten.

Tipp: Beim Walking-Training bietet sich ein Lagen-Look aus dünnen Kleidungsstücken an.

So sind Sie auch am Anfang der Route warm genug angezogen, können nach dem Aufwärmen aber auch eine Lage ablegen. Das sollten Sie bei Ihrem Sport-Outfit beachten:

  • Bewegungsfreiheit: Für die richtige Technik beim Walking ist Bewegungsfreiheit wichtig. Besonders die Arme müssen Sie frei schwingen können. Deshalb eignet sich ein dünnes, aber wärmendes Shirt wie dieses 🛒 Sportoberteil von Nike*. Das elastische Material aus Polyester lässt Schweiß schnell trocknen und speichert Körperwärme.
  • Muskeln warmhalten: Bei niedrigen Temperaturen bietet sich zum Beispiel diese 🛒 Daunenweste für Damen* oder für Herren von Adidas* an. Diese wärmt den Oberkörper, ohne die Flexibilität Ihrer Arme einzuschränken. Wichtig ist, dass Sie auch in kurzen Pausen warm bleiben, sonst kühlen Ihre Muskeln wieder ab – das verschlechtert Ihre Performance.
  • Beinmuskeln unterstützen: Damit Sie Ihre Beine frei bewegen können, lohnt sich beim Walking der Blick auf elastische Leggings. Diese halten Ihre Beinmuskeln warm, ohne Sie einzuengen. Zahlreiche Modelle haben außerdem praktische Details wie Handytaschen oder eine Kompressionsfunktion. Hier finden Sie eine Übersicht der Sport-Leggings bei Amazon*.

Nordic Walking und Walking: Was ist der Unterschied?

Brauche ich Stöcke? Das kommt darauf an, ob Sie Walking oder Nordic Walking betreiben möchten. Beim Nordic Walking kommen zwei Stöcke zum Einsatz, mit denen Sie sich vom Boden abstoßen. Das erhöht die Muskelaktivitäten in den Armen und dem Rücken. Deshalb eignet sich diese Variante auch für erfahrene Sportler.

Wichtig: Es kommt auf die Technik an. Die Walking-Stöcke sind nicht dazu da, damit Sie sich darauf abstützen und das Training erleichtern. Dieses Equipment hilft dabei, die Belastung von den Beinen zu nehmen und die Oberkörpermuskulatur zu aktivieren. Deshalb setzen Sie die Stöcke beim Laufen auch hinter Ihren Füßen ab.

Der Bestseller bei Amazon: Powrx Nordic-Walking-Stöcke*. Dieses Set beinhaltet zwei höhenverstellbare Stöcke, so können Sie diese an Ihre Körpergröße anpassen. Mit den verschiedenen Aufsätzen des Sets können Sie auf jedem Untergrund trainieren.

Mit dieser Ausrüstung erreichen Sie Ihr volles Potenzial

Walking und Nordic Walking eignen sich als Sportarten auch für Anfänger. Denn: Sie können fast überall trainieren und brauchen zum Start kein besonderes Equipment. Wenn Sie jedoch Ihr volles Potenzial ausschöpfen möchten, lohnt sich ein Blick auf die passende Ausrüstung. Um Ihre Gelenke zu schonen und flexibel zu bleiben, eignen sich Laufschuhe mit dämpfender Sohle, diese können natürlich auch für andere Sportarten getragen werden. Bei der Sportkleidung kommt es darauf an, dass diese ausreichend wärmt und Sie dennoch nicht einengt. Für das Nordic Walking kommt noch ein Paar Stöcke dazu – und schon sind Sie bereit für das Training.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.