Waldhof verlängert vor Topspiel Vertrag mit Manager Kientz

Eine Reihe von Fußbällen auf dem Rasen. Foto: Jan Woitas/zb/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

20. Februar 2020 - 16:50 Uhr

Nach der Unruhe der vergangenen Tage über auslaufende Verträge hat Fußball-Drittligist SV Waldhof Mannheim die Zusammenarbeit mit dem Sportlichen Leiter Jochen Kientz ausgedehnt. Der zum Saisonende auslaufende Vertrag wurde langfristig verlängert, teilte der Verein am Donnerstag mit. "Die Kontinuität auf dieser Schlüsselposition ist ein wichtiger Faktor für die weitere Entwicklung. Wir alle sind von Jochen Kientz' Fähigkeiten überzeugt", sagte der Aufsichtsratsvorsitzende und Geldgeber Christian Beetz.

Noch am Mittwoch hatte die Führung des SV Waldhof Kapitän Kevin Conrad für dessen Aussagen zu auslaufenden Spielerverträgen gerügt. Conrad hatte gesagt, dass "in der Kabine fast über nichts anderes geredet" werde als über das Vertragsthema. Er äußerte sich aus Sorge, weil sich in den zurückliegenden Wochen wenig getan habe. Conrad bezeichnete den Umgang mit verdienten Spielern als "Unding".

Die Mannschaft und Trainer Bernhard Trares, dessen Vertrag bis jetzt ebenfalls nur bis Saisonende läuft, hoffen derweil auf einen Sieg im Topspiel beim Spitzenreiter MSV Duisburg am Samstag (14.00 Uhr). Mit drei Punkten im Duell der früheren Bundesligisten würde der Aufsteiger Waldhof bis auf zwei Zähler an den MSV heranrücken. "Das ist ein spielstarker Gegner mit tollen Einzelspielen, aber wir können sie schlagen", sagte Stürmer Valmir Sulejmani und erinnerte an das Hinspiel in Mannheim, das der SVW mit 4:3 gewann.

Der Einsatz von Ergänzungsspieler Benedict dos Santos (Hüftprellung) ist fraglich, ansonsten kann Trares auf die Stammformation der zurückliegenden Wochen setzen.

Quelle: DPA