Waldhof Mannheim spendet an WHO und Drittliga-Konkurrenz

Ein Fußball-Spiel. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

31. März 2020 - 18:20 Uhr

Der SV Waldhof Mannheim spendet nach seiner virtuell zu Ende gespielten Saison an die Weltgesundheitsorganisation WHO und betont seine Solidarität mit der Drittliga-Konkurrenz. Bei der Aktion am vergangenen Freitag seien insgesamt 3854,20 Euro eingenommen worden, teilte der Verein am Dienstag mit. Eine Spende von 1194,73 Euro gehe an die WHO, die gleiche Summe an die 19 Rivalen aus der 3. Fußball-Liga.

"Wir haben in der 3. Liga ein unglaubliches Verständnis, was Solidarität und Zusammenhalt angeht, daher hat unsere Spende an die anderen Vereine vor allem symbolischen Charakter", sagte Geschäftsführer Markus Kompp. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie ist der Spielbetrieb in der 3. Liga ebenso wie in allen anderen Fußball-Klassen derzeit ausgesetzt.

Quelle: DPA