Waldbrände auf beliebter Urlaubsinsel

15. Februar 2016 - 16:00 Uhr

Seit Tagen wüten auf der kroatischen Touristeninsel Brac schwere Waldbrände. Vorsichtshalber wurden rund 300 Urlauber in Sicherheit gebracht, die meisten davon waren auf einem Campingplatz, teilten die Behörden mit.

Nach Angaben der Feuerwehr, die mit 300 Mann im Einsatz ist, sind bereits mehr als 4000 Hektar Wald abgebrannt. Auch drei Tage nach Ausbruch war das Feuer am Samstag noch nicht unter Kontrolle. Menschen seien aber bisher nicht zu Schaden gekommen, hieß es.

Nach unbestätigten Berichten sollen Urlauber die Brände ausgelöst haben, die am offenen Feuer gegrillt hatten. Die Brände gehören zu den schlimmsten in Kroatien seit Jahren. Brac ist eine der bekanntesten Urlaubsinseln an der kroatischen Adria und wird vor allem von ausländischen Touristen besucht.