Wahnsinn in der Vorweihnachtszeit: Paketboten bringen 13 Millionen Päckchen pro Tag

21. November 2018 - 20:21 Uhr

Zusteller im Stress, Chaos im Straßenverkehr

Paketbote aus Leidenschaft, so beschreibt sich Sven Hildebrand selbst. Doch in der Vorweihnachtszeit ist sein Job besonders stressig. Im Schnitt sind es jetzt 13 Millionen Pakete, die pro Tag in Deutschland ausgeliefert werden, an Spitzentagen sogar 18 Millionen. Unsere Reporter haben Sven Hildebrand begleitet. Im Video sehen Sie, wie stressig so eine Tour für den Paketboten ist. Da bleibt für die Parkplatzsuche überhaupt keine Zeit – was zu weiteren Problemen führt.

Zulieferer-Standard: Parken in der zweiten Reihe

Mit Warnblinklicht auf der Fahrbahn stehende Lieferwagen gehören in Großstädten fast schon fest zum Stadtbild. Genau wie der Stau hinter dem mit Paketen voll beladenem Hindernis. Stress für alle Beteiligten: Paketboten wie alle anderen Autofahrer. Doch dass Leute ihn wegen des Parkens in der zweiten Reihe beschimpfen, werde seltener, erklärt Paketbote Hildebrand im Video.

Für Verkehrsforscher Michael Schreckenberg ist klar, wer wirklich für das Chaos rund um den Paket-Wahnsinn verantwortlich ist: "Wir sind als Konsumenten die Verursacher des Verkehrs." Die Lösung liegt nahe: Weniger online bestellen, weniger Pakete, weniger Arbeit für die Paketboten, weniger Stress auf den Straßen.