Waffe explodiert: Jäger im Saarland schwer verletzt

5. September 2019 - 18:50 Uhr

Bei einem Jagdunfall im Landkreis Saarlouis ist am Donnerstag ein 55-Jähriger schwer verletzt worden. Als der Jäger am Ortsrand von Überherrn-Altforweiler einen Schuss auf ein Wildschwein abgeben wollte, war sein Gewehr in seinen Händen explodiert. Dabei habe sich der Mann schwere Gesichts- und Handverletzungen zugezogen, teilte die Polizei mit. Andere Jäger verständigten die Rettungskräfte und leisteten Erste Hilfe. Der Mann wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht, nach Polizeiangaben besteht keine Lebensgefahr. Die Polizei geht von einem technischen Defekt an dem Gewehr aus.

Quelle: DPA