RTL News>News>

VW-Skandal: ADAC fordert Musterklagen, damit auch deutsche Kunden entschädigt werden

VW-Skandal: ADAC fordert Musterklagen, damit auch deutsche Kunden entschädigt werden

Es geht um 2,5 Millionen Fälle in Deutschland

Nach dem milliardenschweren Vergleich zwischen Volkwagen und US-Kunden im Abgasskandal verlangt der ADAC jetzt auch für deutsche Kunden eine Lösung. In den USA werden die knapp 500.000 betroffenen Dieselkäufer mit je bis zu 9.200 Euro entschädigt. Die rund 2,5 Millionen Deutschen Kunden gehen dagegen wohl leer aus.

Die Entschädigungsaussichten für deutsche Kunden des Autoherstellers VW in der Abgas-Affäre sind gering, jeder betroffene VW-Kunde müsste seine Ansprüche einzeln vor Gericht durchsetzen. Daher schlägt der ADAC jetzt generelle Musterklagen vor. Laut 'Bild'-Zeitung will der Automobilclub, dass die Bundesregierung dafür die entsprechenden rechtlichen Grundlagen schafft. "Eine Musterklage könnte die Rechte und Ansprüche von VW-Besitzern zügig klären", wurde ein ADAC-Sprecher zitiert. Ziel sei, dass Kunden dann wissen, was ihnen zusteht. Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) sieht weiterhin keine Chance für eine Entschädigung deutscher VW-Kunden: "Die Rechtssituation in Deutschland ist anders als in den USA."

In Nordamerika können die Fahrzeuge nicht in einen rechtskonformen Zustand versetzt werden, deshalb erhalten die Kunden dort eine Entschädigung oder können ihren Wagen an VW zurückverkaufen. In Deutschland müsse VW dagegen die Fahrzeuge durch Nachrüstung "in den rechtskonformen Zustand versetzen".