Vulkanausbruch in Neuseeland

15. Februar 2016 - 15:32 Uhr

In Neuseeland ist der Vulkan Mount Tongariro ausgebrochen Über dem knapp 1970 Meter hohen Bergmassiv mit mehreren Kratern auf der Nordinsel habe sich eine zwei Kilometer hohe Aschewolke gebildet, berichtete Radio Neuseeland. Das Institut warnte Flugzeuge in der Region vor der Aschewolke.

Zum Zeitpunkt des Ausbruchs hätten sich nach Polizeiangaben bis zu 50 Wanderer auf einer Route an den Hängen des Vulkans befunden, berichtete Radio Neuseeland. Sie seien aber nicht in Gefahr. Zuletzt war der Te Maari-Krater im August aktiv. Der bekannteste Krater in dem Bergmassiv ist der Ngauruhoe, der zuletzt 1977 Asche spuckte.