Erhöhte Warnstufe

Über 4200 Minibeben auf La Palma: Vulkanausbruch immer wahrscheinlicher

18. September 2021 - 16:07 Uhr

Tausende Schwarmbeben auf der Kanareninsel

Mehrere Tausend kleine Beben erschüttern derzeit die Region an der Vulkankette Cumbre Vieja auf La Palma. Sogenannte Schwarmbeben, die auf einen Vulkanausbruch hinweisen können. Deshalb wurde die Vulkan-Warnstufe von Grün auf Gelb gesetzt.

Tweet: Über 4.200 Beben

Instituto Geográfico Nacional: Spürbare Beben

La Cumbrecita nach Sueden zur Cumbre Vieja, La Palma, Vulkankette, Vulkanausbruch, Erdbeben
Blick vom Aussichtpunkt La Cumbrecita nach Sueden zur Cumbre Vieja auf der kanarischen Insel, La Palma: Dort wurden Schwarmbeben gemessen, die auf einen Vulkanausbruch hinweisen könnten.
© deutsche presse agentur, E. Teister

Auf La Palma verzeichneten die seismologischen Messgeräte des Instituto Geográfico Nacional (Nationales Geographisches Institut) mehr als 4.200 Erdstöße binnen weniger Tage. Viele waren sehr schwach und kaum bemerkbar. Doch die heftigste Erschütterungen erreichten eine Stärke von bis zu 3,9. Das ist deutlich zu spüren.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Warnstufe 2 von 4 ausgerufen

Auf der vierstufigen Warnskala wurde durch die Schwarmbeben die zweite Stufe ausgerufen. Damit wird die Region jetzt genauer überwacht. Sollten sich die Anzeichen für einen Ausbruch mehren, dann könnte die Warnstufe auf Orange erhöht werden. Damit würde dann auch von einem Aufenthalt in dem gefährdeten Gebiet abgeraten. Bis dahin besteht aber wohl keine Gefahr für die Bevölkerung.

Letzter Vulkanausbruch auf La Palma vor 50 Jahren

Auf der im Nordwesten der Kanaren gelegenen kleinen Insel hatte es zuletzt vor 50 Jahren einen Vulkanausbruch gegeben, als der Teneguía 1971 Lava in die Luft schleuderte. Massentourismus wie auf den bekannteren Inseln Gran Canaria, Fuerteventura, Lanzarote und Teneriffa gibt es auf La Palma nicht.

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legen, können wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die TVNOW-Doku um Online Stream

Streaming-Tipp: Wie trocken ist Deutschland? Welches Extremwetter uns wirklich erwartet.

(bal/kfb/oha)