Vorwürfe gegen Menowin

Menowin Fröhlich DSDS 2010
Superstar-Kandidat Menowin Fröhlich und seine Ex-Freundin Sabrina

Hat er Kinder mit seiner Halbcousine?

DSDS-Kandidat Menowin muss sich gegen Vorwürfe wegen seiner Vergangenheit wehren. Sabrina, die Mutter seiner drei Kinder, sei seine Halbcousine, heißt es. Menowins und Sabrinas Väter seien Halbbrüder.

Diese Vorwürfe machen Menowin richtig sauer, zumal sie am Ende seine Kinder treffen: "Die Wahrheit ist: Sabrina und ich sind weit auseinander verwandt. Ich habe die Frau, bevor ich sie vor fünf Jahren kennengelernt habe, nie gesehen. Ich wusste noch nicht mal, dass sie existiert. Da baust du doch keine Cousinengefühle auf. Du kennst den Menschen im Endeffekt gar nicht. Das ist etwas ganz anderes als ein richtiges Familienmitglied, das du dein Leben lang kennst."

Kim: "Es ist nicht verboten"

Wie werden die Vorwürfe von den anderen DSDS-Kandidaten aufgenommen? Kim Debkowski sagt im RTL-Interview über die neuerlichen Schlagzeilen zu Menowin: "Das ist seine Sache, es ist sein Leben. Es ist nicht schlimm, es ist nicht verboten. Es wäre schlimmer, wenn es die Schwester wäre. Ich mag ihn immer noch, auch wenn er mit seiner Cousine zusammen Kinder hat." Thomas Karaoglan erzählt, dass eine Situation wie bei Menowin in seiner christlich geprägten Familie nicht möglich wäre: "Ich könnte nicht mit meiner Cousine Kinder zeugen."

Zu Spannungen zwischen den Kandidaten kommt es trotz des vermeintlichen Skandals um Menowin nicht, glaubt Kim: "Das Gute an unserer Gruppe ist, dass wir sehr ehrlich miteinander sind." Menowin wirkt wütend und nervös. Die immer neuen Geschichten aus seinem früheren Leben zehren sichtlich an seinen Nerven. "Ich habe schlechte Presse gehabt, ich war krank. Irgendwann kannst du auch nicht mehr. Ich bin auch nur ein Mensch."

Alles zu Deutschland sucht den Superstar

Janina el Arguioui kann keine Kinder bekommen

Schockdiagnose für den Ex-DSDS-Star

Janina el Arguioui kann keine Kinder bekommen