Vorschlag für Sondervermögen: 8,4 Millionen Euro für Museen

29. April 2020 - 17:22 Uhr

Thüringer Museen sollen zur Abmilderung der Auswirkungen der Corona-Krise 8,4 Millionen Euro erhalten. Das sieht zumindest ein Vorschlag der Landesregierung vor, wie die Staatskanzlei am Mittwoch mitteilte. Neben der Kultur sollen mit dem Sondervermögen, das der Landtag allerdings erst noch beschließen muss, auch die Wirtschaft und andere von der Krise betroffene Bereiche unterstützt werden.

"Im Sondervermögen sind 4,4 Millionen für die Museen und 2,5 Millionen Euro für die Wartburg veranschlagt. Weitere 1,5 Millionen Euro sind für die Klassik Stiftung Weimar angesetzt", erklärte Kulturminister Benjamin-Immanuel Hoff (Linke).

Die Kulturlandschaft Thüringens ist von der Corona-Krise stark betroffen. Museen und andere Einrichtungen mussten wochenlang schließen, auch aktuell dürfen sie nur unter Einhaltung strenger Auflagen öffnen. Festivals, Konzerte und andere Veranstaltungen sind vorerst kaum möglich.

Quelle: DPA