Vorläufiges amtliches Endergebnis: Drei Wahlen, vier Sieger

AfD in Sachsen-Anhalt zweitstärkste Kraft

Die SPD hat die Landtagswahl in Rheinland-Pfalz klar gewonnen. Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis erzielte sie 36,2 Prozent. Dahinter lag die CDU mit 31,8 Prozent, wie der Landeswahlleiter am Abend mitteilte. Die AfD zog mit 12,6 Prozent der Stimmen erstmals in das Landesparlament in Mainz ein.

Vorläufiges amtliches Endergebnis: Drei Wahlen, vier Sieger
Sieger in Baden-Württenberg: Winfried Kretschmann (Grüne)
dpa, Marijan Murat

Die Grünen unter Ministerpräsident Winfried Kretschmann haben die Landtagswahl in Baden-Württemberg gewonnen. Laut des vorläufigen amtlichen Endergebnisses kommen sie auf 30,3 Prozent der Stimmen und liegen damit vor der CDU, die 27,0 Prozent erreicht. Die SPD verliert 10,4 Punkte und landet mit 12,7 Prozent noch hinter der AfD, die aus dem Stand 15,1 Prozent erreicht.

Die CDU von Ministerpräsident Reiner Haseloff hat die Wahl in Sachsen-Anhalt trotz leichter Einbußen mit 29,8 Prozent der Stimmen gewonnen. Zweitstärkste Kraft mit 24,2 Prozent wurde nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis die AfD.