Vorläufiger Rennkalender: Hockenheim statt Nürburgring?

HOCKENHEIM, GERMANY - JULY 31: Daniel Ricciardo of Australia driving the (3) Red Bull Racing Red Bull-TAG Heuer RB12 TAG Heuer at the start during the Formula One Grand Prix of Germany at Hockenheimring on July 31, 2016 in Hockenheim, Germany.  (Phot
Auch 2017 sollen die Motoren wieder auf dem Hockenheimring aufheulen

Eine erste Version der Formel-1-Termine für die kommende Rennsaison ist aufgetaucht - und hat aus deutscher Sicht eine Überraschung parat.

Wie in diesem Jahr soll es zwar auch 2017 wieder 21 Rennen geben, allerdings taucht im vorläufigen Rennkalender entgegen dem Turnus auch der Deutschland-GP in Hockenheim (30.07.) in dem Plan auf. Eigentlich würde die Königsklasse nach dem Comeback 2016 erst wieder 2018 dort Station machen. In der kommenden Saison hätte der Formel-1-Tross entsprechend am Nürburgring Halt gemacht. Das alles ist jedoch unter Vorbehalt. Die erste offizielle Version des F1-Kalenders soll am 28. September veröffentlicht werden.

Vorläufiger Rennkalender 2017
RennenDatumLand
126.03.Australien
202.04.China
316.04.Bahrain
430.04.Russland
514.05.Spanien
628.05.Monaco
711.06.Kanada
818.06.Aserbaidschan
902.07.Österreich
1009.07.Großbritannien
1123.07.Ungarn
1230.07.Deutschland (Hockenheim)
1327.08.Belgien
1403.09.Italien
1517.09.Singapur
1601.10.Malaysia
1708.10.Japan
1822.10.USA
1929.10.Mexiko
2012.11.Brasilien
2126.11.Abu Dhabi

Monza und Ecclestone haben's geschafft

Dafür ist die Zukunft des traditionsreichen Formel-1-Rennens in Monza wohl gesichert. "Wir haben hart gearbeitet und es geschafft, einen neuen Vertrag mit Bernie Ecclestone auszuhandeln", sagte Angelo Sticchi Damiani, Präsident des italienischen Automobilverbandes, laut Nachrichtenagentur Ansa: "Ich vertraue darauf, dass im Laufe des Wochenendes alles unterschrieben werden kann." Monzas Verbleib im Rennkalender war seit längerem offen. Der Vertrag endet nach dieser Saison.