Vor Duell mit Real Madrid: Malmö verkleinert Spielfeld

Hier werden die Räume eng gemacht: Malmö beim Abschlusstraining im Swedbank Stadion.
Hier werden die Räume eng gemacht: Malmö beim Abschlusstraining im Swedbank Stadion.
© imago/Bildbyran, imago sportfotodienst

29. September 2015 - 14:55 Uhr

Der schwedische Außenseiter Malmö FF greift vor dem Champions-League-Heimspiel gegen Real Madrid ganz tief in die Trickkiste. Die Ausmaße des Spielfeldes im Swedbank Stadion wurden vor dem Duell mit den 'Königlichen' offenkundig bewusst reduziert.

Fotos vom Abschlusstraining zeigen, dass die Seitenauslinie um etwa einen Meter nach innen verlegt worden war. Hinter dem Kniff steckt die Idee, dem haushohen Favoriten so wenig wie möglich Raum zur Entfaltung zu gestatten, ohne die vorgeschriebenen Mindestmaße zu missachten.

Außerdem hat Malmö für seine Anhänger eine Liste von Fangesängen veröffentlicht, um den Madrilenen mit Superstar Cristiano Ronaldo in der 21.000 Zuschauer fassenden Arena ordentlich einzuheizen.

Malmö ist zum zweiten Mal in der Champions League dabei. In der vergangenen Saison kassierte der Underdog in sechs Spielen fünf teils deftige Pleiten, nur gegen Olympiakos Piräus wurde das Heimspiel mit 2:0 gewonnen. Vor zwei Wochen setzte es zum Auftakt der aktuellen Runde ein 0:2 bei Paris St. Germain.