News
Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen und Videos

Vor den Augen der Mutter: Mädchen (9) am Strand von Steinschlag getötet

An diesem Strand in England wurde die Neunjährige getötet.
An diesem Strand in England wurde die Neunjährige getötet. © Twitter

Tragischer Unfall an Strand in England

In Staithes (England) endete der Urlaub für eine Familie mit einem tragischen Unfall, der die neunjährige Harriet das Leben kostete. Am Mittwochnachmittag wurde sie am Strand von einem herabfallenden Felsstück getroffen und so schwer am Kopf verletzt, dass das Mädchen aus Oxford noch am Unfallort starb – vor den Augen der Mutter. Weitere Strandbesucher rannten aus Angst vor weiteren Steinschlägen um ihr Leben.

"Es war ein ungewöhnlicher Unfall"

Die kleine Harriet starb noch am Unfallort.
Die kleine Harriet starb noch am Unfallort. © North Yorkshire Police

Der Hafenmeister von Staithes eilte mit Rettungskräften sofort zur Unfallstelle und zeigte sich nach dem tragischen Unglück mehr als bedrückt. "Sie ging mit ihrer Mutter auf den Felsen und ein Stein traf sie auf den Kopf. Es war ein ungewöhnlicher Unfall. Es war eine Eins-in-einer-Million-Chance", so Norman Fowler gegenüber der britischen Zeitung "Daily Mirror".

Die Familie schreibt in einem Statement: "Wir können die Tragweite dieser Tragödie nicht verstehen. Harriet war das Licht unseres Lebens. Wir bitten darum, dass Sie uns als Familie Zeit geben, uns gegenseitig durch unsere unbeschreiblichen Schmerzen zu unterstützen. Vielen Dank." Die Familie des Opfers wird nun von Spezialisten betreut.

Rund um den Unfallort sollen Schilder vor herabfallenden Steinen warnen. Tatsächlich sind Steinschläge dieser Größenordnung dort für gewöhnlich sehr selten. Laut Experten könnte sich durch Temperaturschwankungen und die auch in England herrschende Hitzewelle aber ein Stück des Felsens gelöst haben.

Mehr News-Themen