6. Januar 2018 - 19:53 Uhr

Brieftauben werden zum Luxushobby

Während das Brieftaubenzüchten in Deutschland nicht gerade als angesagtes Hobby gilt, werden die Vögel in China gerade zu einem Riesengeschäft. Vor allem reiche Chinesen begeistern sich für Brieftauben, sodass die Tiere dort zu horrenden Preisen gehandelt werden.

Preisgelder in Millionenhöhe

"Tatsache ist, dass in Asien 700.000 bis 800.000 Euro für bestimmte Tauben keine Seltenheit sind", erklärt Richard Groß, Präsident Verband Deutscher Brieftaubenzüchter. Und bei Taubenrennen gibt es für den Sieger Preisgelder in Millionenhöhe zu holen.

Davon profitieren auch deutsche Züchter. Denn die chinesischen Vogelbesitzer kommen regelmäßig nach Europa, um sich über das Brieftaubenzüchten zu informieren und sich mit Spezialprodukten und Futter einzudecken. Was die Asiaten an Brieftauben so fasziniert, erfahren Sie im Video.