Vom Spielzeugautomaten verschluckt: Dreijähriger Junge gefangen

27. März 2017 - 16:24 Uhr

Sturkopf Jamie bekommt was er will - egal um welchen Preis

Das ist wieder mal typisch: Wenn Kinder sich etwas in den Kopf gesetzt haben, gibt es meist kein Halten mehr. Da ist der dreijährige Jamie keine Ausnahme. Sein Sturkopf steuerte ihn jetzt jedoch geradewegs in eine kleine Katastrophe.

Dreijähriger klettert in Plüschtier-Automat

Jamie wollte ein ganz bestimmtes Kuscheltier haben, konnte es mit den Greifarmen jedoch nicht packen. "Wenn du nicht zu mir kommst, komm ich eben zu dir", dachte der kleine Kerl sich und kletterte tatsächlich durch den engen Schlitz in den Automaten. Für ihn gab es kein Halten mehr. Jamie war fest entschlossen, das Tier zu bekommen.

Zehn Minuten war Jamie im Automaten gefangen, bis sein Vater Damien Murphy und Jamies älterer Bruder Shane ihn jammern hörten. Als der Vater sich nach seinem Sohn umdrehte, traute er seinen Augen nicht. Inmitten eines Berges aus Stofftieren guckte sein Sohn ihn entgeistert durch die Scheibe an. Natürlich mit seinem Kuscheltier, das er trimphierend in der Hand hielt.

Jamie hatte Glück: Zufällig war ein Feuerwehrmann zur Stelle und mit seiner Hilfe zwängte Jamie sich wieder so raus, wie er reingeflutscht ist. Immerhin durfte er danach zwei Stofftiere mitnehmen!