Völlig von der Rolle

Suarez reklamiert Handspiel vom Torwart und fordert Gelb für Flitzer-Foul

© Getty Images, Bongarts, FDD

26. Juni 2019 - 9:27 Uhr

Hitze oder Jahrestag der Beißattacke?

Was war denn da mit Luis Suarez los? Die Hitze scheint dem Uruguay-Star wohl etwas zu Kopf gestiegen zu sein. Oder hatte er wegen dem Jahrestag seiner Beißattacke bei der WM 2014 schlecht geschlafen? Im letzten Gruppenspiel gegen Chile reklamierte er zunächst Handspiel vom TORWART im Strafraum und anschließend forderte er die Gelbe Karte für ein "Foul" gegen einen Flitzer.

Verwirrter Suarez

Es läuft die 22. Minute, Luis Suarez läuft alleine auf Chiles Torwart Gabriel Arias zu, umkurvt den Keeper und schließt ab. Arias lenkt dem Ball im Strafraum mit dem Arm zur Ecke. Suarez wirkt verwirrt und reklamiert Handspiel - regeltechnisch war aber alles in Ordnung. Torhüter dürfen schließlich den Ball mit der Hand spielen.

Gelb für Flitzer-Foul

In der 32. Minute rennt dann ein Flitzer übers Feld, bis Chiles Gonzalo Jara den Übeltäter stoppt. Suarez sprintet wie von der Tarantel gestochen zum Schiedsrichter und fordert Gelb. Vielleicht aber auch nur, weil er Fankleidung der Urus trägt. Ganz normal war der 32-Jährige jedenfalls nicht drauf ...

Uruguay gegen Peru, Chile gegen Kolumbien

Kurz zum Sportlichen: Uruguay siegte am Ende durch den Treffer von Edinson Cavani (82. Minute) mit 1:0 (0:0) gegen Chile und sicherte sich die Spitzenposition in der Gruppe C. Im Viertelfinale trifft der Weltmeister von 1930 und 1950 auf Peru, die Chilenen müssen gegen Kolumbien ran.