Die Zeit der Appelle sei vorüber

Vizekanzler Scholz will Testpflicht für Unternehmen

Vizekanzler fordert Testpflicht für Betriebe
Vizekanzler fordert Testpflicht für Betriebe
© imago images/Political-Moments, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

10. April 2021 - 9:41 Uhr

Bald Bestandteil der Corona-Beschlüsse?

Vizekanzler und SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz will, dass die Testpflicht in den Betrieben eingeführt wird. Bisher ist es den Unternehmen freigestellt, ob sie Tests anbieten oder nicht, daher machen es viele Unternehmen noch nicht. "Nur sechs von zehn Beschäftigten erhalten bislang ein Angebot ihres Arbeitgebers, sich regelmäßig testen zu lassen", sagt der SPD-Kanzlerkandidat der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".

Zeit der Appelle sei vorbei

Scholz will nicht weiter warten, daher sagte er, dass die Zeit der Appelle vorbei sei. Er ist mit der aktuellen Testsituation unzufrieden: "Das ist deutlich zu wenig, unsere Vereinbarung zielte auf eine Testquote von 90 Prozent." Eine Pflicht soll jetzt aushelfen: "Wir müssen die Unternehmen verbindlich dazu verpflichten, ihren Beschäftigten ein Testangebot zu machen. Das sollte Bestandteil unserer Corona-Beschlüsse in der kommenden Woche sein."

Viele Unternehmen haben versucht, ihre Mitarbeiter in der Pandemie so gut es geht zu schützen. So wurde mehr Homeoffice eingeführt, Masken verteilt und Tests angeboten – aber eben nicht bei allen: "Das könnte man auch als nationale Pflicht begreifen. Es gibt Dinge, die man einfach tut, weil es sich gehört."

Auch interessant