Leclerc muss gegen kleinen Bruder ran

Virtual GP: Jenson Button zurück im McLaren

McLaren Formula One driver Button celebrates winning the Australian F1 Grand Prix in Melbourne
© REUTERS, © Scott Wensley / Reuters, DMO /TW

04. April 2020 - 19:04 Uhr

Altmeister Button zockt gegen Jüngling Norris

Jenson Button steigt wieder ins McLaren-Cockpit - zumindest virtuell. Der Formel-1-Weltmeister von 2009 zockt beim Virtual Grand Prix der Königsklasse (Sonntag, 21 Uhr live bei RTL.de) für das Traditionsteam aus Woking. Button fährt neben dem derzeitigen McLaren-Piloten Lando Norris - ein echtes Generationenduell, bei dem eigentlich viel für Dauer-Zocker Norris spricht. Zu sicher sollte sich der 20-Jährige aber nicht sein. Denn: Button machte bei McLaren schon einem ganz anderen Beine.

Konsolen-Rennen Down Under

Während ihrer gemeinsamen Zeit bei McLaren von 2010 bis 2012 zog ein gewisser Lewis Hamilton (damals noch ein einmaliger Weltmeister) gegen Button nicht selten den Kürzeren.

Ob sich Altmeister Button (40), der schon in vielen Rennserien überzeugt hat, auch an der Konsole gegen den 'erfahrenen' Gamer Norris behaupten kann - am Sonntag sind wir schlauer.

Dann schlägt die F1 Esports Virtual Grand Prix Series zum 2. Rennen in Australien auf. Gefahren werden im Albert Park von Melbourne 28 Runden.

Kleiner Bruder fordert Leclerc

Arthur Leclerc ist neues Mitglied der Ferrari Driver Academy.
Arthur Leclerc ist der kleine Bruder von Ferrari-Star Charles Leclerc
© Ferrari Driver Academy

Norris vs. Button ist aber nicht das einzige interessante Duell. Ferrari-Star Charles Leclerc (22) bekommt es im FDA Hublot Esports Team mit seinem drei Jahre jüngeren Bruder Arthur zu tun.

Für Mercedes zocken die Ex-F1-Piloten Stoffel Vandoorne und Esteban Gutierrez. Bei Alfa Romeo darf sich Antonio Giovinazzi gegen Michael Schumachers früheren Benetton-Kollegen Johnny Herbert keine Blöße geben.

Bei Red Bull fährt Englands Cricket-Star Ben Stokes an der Seite von Stammpilot Alexander Albon.

Das offizielle Teilnehmerfeld für den Virtual GP

Team Fahrer 1 Fahrer 2
Alfa Romeo Antonio Giovinazzi  Johnny Herbert
AlphaTauri Luca Salvadori Nunzio Todisco
FDA Hublot Esports Team Charles Leclerc Arthur Leclerc
Haas Pietro Fittipaldi Louis Deletraz
McLaren Lando Norris Jenson Button
Mercedes Stoffel Vandoorne Esteban Gutierrez
Racing Point Anthony Davidson Jimmy Broadbent
Red Bull Alex Albon Ben Stokes
Renault Christian Lundgaard Andre Heimgartner
Williams Nicholas Latifi George Russell

Virtual GP live bei RTL.de, sport.de und ntv.de

Wir übertragen den Virtual Grand Prix am Sonntag auf unseren Portalen RTL.de, sport.de und ntv.de ab 21 Uhr im Livestream. Kommentiert wird das Konsolen-Rennen von den RTL-Stimmen Heiko Wasser und Florian König.