Corona-Sommer 2021 wird hart

Virologe Stürmer: Ich warne davor, zu viel Optimismus zu haben

20. April 2021 - 18:52 Uhr

Sommer 2021 lässt Corona "kalt"

"Ich warne davor, zu viel Optimismus zu haben, dass wir uns in diese Komfortzone zurückbewegen, wie wir sie letzten Sommer gesehen haben", so sagt es uns Virologe Martin Stürmer im RTL-Interview. Die Inzidenzzahlen sind schlichtweg zu hoch, auch ein Wetterumschwung wird aller Voraussicht nach an dieser Situation vorerst nichts ändern.

Kommt nun doch ein harter Lockdown?

Wenn es nach Virologe Stürmer ginge, befänden wir uns schon längst im harten Lockdown. Die aktuellen Maßnahmen reichten seiner Meinung nach nicht aus, um das Pandemiegeschehen rechtzeitig in den Griff zu bekommen. Eine stichprobenartige Umfrage in Frankfurt zeigt, dass die Hessen einem harten Lockdown nicht ganz abgeneigt wären, sofern sie danach schneller wieder in die Normalität zurückkehren können.

Alle Augen richten sich am Mittwoch nach Berlin, wo der Bundestag über den gelockerten Lockdown abstimmt, am Donnerstag muss noch der Bundesrat seine Zustimmung geben. Dann entscheidet sich auch, ob es beim aktuellen Kurs bleibt oder doch härtere Maßnahmen ergriffen werden müssen.