RTL News>News>

Virenkiller aus Hessen: Dieser Mundschutz tötet Keime ab

Antiviraler Mundschutz

Spezial-Beschichtung aus Nordhessen tötet Viren ab

Spezielle Beschichtung aus Nordhessen tötet Viren ab Antiviraler Mundschutz
03:15 min
Antiviraler Mundschutz
Spezielle Beschichtung aus Nordhessen tötet Viren ab

30 weitere Videos

Maske mit Extra-Funktion (Archivbeitrag 18.9.2020)

Eine Firma aus Bad Emstal im Kreis Kassel stellt Masken mit spezieller Beschichtung her. Diese tötet Viren ab und kann deshalb auch bei der Eindämmung der Corona-Pandemie helfen. Hinter der Produktion steckt eine schöne Geschichte.

Aktiver Virenkiller

Normalerweise ist der Elektroingenieur Joachim Rees mit seiner Firma in Bad Emstal Experte für Werbetechnik und Digitaldruck. Corona sorgt bei ihm für einen Umsatzeinbruch. Dann hat er die Idee medizinische Masken stylisher zu machen. Zusätzlich hat er eine eigentlich ausgemusterte Beschichtungsanlage aus seinem Lager geholt. Damit verpasst er den Masken einen Virenkiller mit Silberionen. Die sollen 99 Prozent der Keime aktiv abtöten.

Produktive Teamarbeit

Parallel zu Rees tüftelt Maschinenbauer Alexander Liese selbst an medizinischen Masken. Die beiden wissen erst nichts voneinander. Haben sich aber dann schnell zusammengeschlossen. Liese, der eigentlich für die Automobilindustrie fertigt, muss ebenfalls wegen Corona improvisieren und stellt auf Maskenproduktion um. Jetzt liefert sein Bekannter Rees die antivirale Beschichtung und den bunten Druck für die Außenseite. Liese liefert das Innenleben.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Mundschutz für Krankenhäuser geht in Serie

Die Maske hat alle Zulassungen und kann im OP eingesetzt werden. Hergestellt wird sie aus einem dreilagigen Vliesstoff, der in Deutschland zertifiziert ist und auch hergestellt wird.
Die Unternehmer rechnen damit, dass das obligatorische Prüfverfahren bis Mitte September abgeschlossen ist und das neue Produkt dann in den Verkauf geht. Der Preis soll dann zwischen einem und zwei Euro pro Stück liegen.