Vier Verletzte nach Schlägerei in Bremen

Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
© deutsche presse agentur

12. Juli 2020 - 11:42 Uhr

Bei einer Schlägerei sind in Bremen vier Menschen verletzt worden. Rund 20 Personen haben in der Nacht zum Sonntag in einem Lokal mehrere Gäste angegriffen. Laut Zeugen sollen diese mit Messern, Hämmern und Metallstangen bewaffnet gewesen sein. Dabei wurden vier Beteiligte im Alter zwischen 29 und 41 Jahren leicht verletzt, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Der Auseinandersetzung war ein Streit vorausgegangen. Zwei Randalierer seien von einem 29 Jahre alten Mitarbeiter des Lokals verwiesen worden. Kurze Zeit später kehrten die beiden mit Verstärkung zurück. Aus der Gruppe heraus wurden Gäste auf der Straße mit Schlägen und Tritten angegriffen. Einige Besucher retteten sich in die Kneipe und schlossen die Tür. Die Angreifer schlugen die Scheibe der Eingangstür ein, flüchteten danach aber unerkannt.

Quelle: DPA