Vier Männer streiten mit Amtsinhaber um Bürgermeisteramt

Eine Person gibt bei einer Wahl ihre Stimme ab. Foto: Peter Kneffel/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

30. Juni 2020 - 18:24 Uhr

Im Heilbad Waren an der Müritz konkurrieren am 13. September vier Kandidaten mit Amtsinhaber Norbert Möller (SPD) bei der Wahl zum Bürgermeister. Das gab die Wahlleitung der Tourismusmetropole am Dienstag zum Ende der Anmeldefrist bekannt. Als Konkurrenten haben sich die Stadtvertreter Christian Holz (CDU) und Toralf Schnur (FDP) sowie die Einzelbewerber Thomas Splitt und Jörg Krüger angemeldet. Zur Wahl sind rund 20.000 Wahlberechtigte aufgerufen. Die größte Stadt an der Müritz hat seit 1994 einen SPD-Verwaltungschef. Der 61-jährige Möller amtiert seit 2013.

Waren ist seit 2012 das erste Heilbad an der Mecklenburgischen Seenplatte und wegen der großen Nachfrage ist preiswerter Wohnraum bereits knapp. Hauptmagneten sind die sanierte Altstadt, der ausgebaute Stadthafen sowie die seenreiche Umgebung mit dem Müritz-Nationalpark. Im Stadtparlament hat die CDU 6 Sitze, SPD und Linke je 5, FDP 4, Grüne und AfD je 3 und eine Bürgerinitiative 2 Sitze. Für Streit sorgte zuletzt unter anderem ein millionenschweres Hotel- und Tauchturmprojekt, das aber letztlich nicht zustande kam.

Quelle: DPA