RTL News>Stars>

„Vielleicht mal was essen“? Cathy Hummels wehrt sich gegen Kritik nach Bikini-Foto

Bodyshaming-Kommentare

„Vielleicht mal was essen“? Cathy Hummels wehrt sich gegen Kritik nach Bikini-Foto

ARCHIV - 08.07.2020, Bayern, München: Cathy Hummels, Influencerin und Moderatorin, steht auf der Dachterrasse vom Bayerischen Hof unter einem Sonnenschirm. (zu dpa «Cathy Hummels über Depressionen: «Ich hatte mein Lachen verloren»» vom 22.09.2020) Fo
Cathy Hummels weht Bodyshaming bei Instagram entgegen.
lim sab fgj, dpa, Lino Mirgeler

Cathy Hummels muss sich Bodyshaming-Kommentare gefallen lassen

„Ach du Schreck“ oder „Vielleicht mal was essen“ sind nur zwei von vielen Kommentaren, die sich Cathy Hummels (33) unter ihren Instagram-Posts zu ihrer Figur durchlesen muss. Auch unter ihrem letzten Bild, das die Frau von Fußballer Mats Hummels (32) im Bikini zeigt, sorgen sich viele um sie. Dabei scheint es ihr eigentlich sehr gut zu gehen.

„Das sieht erschreckend aus, kann nicht gesund sein“

Auf ihrem Foto liegt die Autorin und Moderatorin entspannt auf einer Sonnenliege, strahlt im Bikini in die Kamera. Ihr Kopf wirkt im Verhältnis zum Körper auf dem Bild größer. Das nehmen wohl einige zum Anlass, Cathy zu ihrer Figur zu schreiben. „Natur-Schönheit. Aber man macht sich so langsam Sorgen um dich“, kommentiert ein Follower. Ein anderer schreibt: „Liebe Cathy, ich mache mir echt Sorgen. Bitte gib dich nicht auf.“ „Das sieht erschreckend aus, kann nicht gesund sein“, lautet ein weiterer Kommentar.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

„Hört auf, alles zu kritisieren“

Vermutlich meinen es viele gut mit ihren Äußerungen zu Cathys Figur. Doch oft sind die übergriffig und gehen in Richtung Bodyshaming. Etwas, mit dem sich Cathy Hummels oft herumschlagen muss auf Social Media. Egal, ob es ihre Schminke ist, die sie beim Baden oder Sonnen trägt , oder ihre eher zierliche Figur – einige geben stets ihren Senf dazu ab.

Das merken auch sensible Follower und verteidigen sie in den Kommentaren, in denen es heißt, sie sei „zu dünn“: „Das liegt an der Perspektive, dass sie so dünn aussieht! Warum schaut ihr nicht einfach in ihr zufriedenes Gesicht und hört auf, alles zu kritisieren... Außerdem, wenn sie ein Problem mit ihrem Essverhalten haben sollte, würde es auch nichts bringen, ständig darauf herumzuhacken“, merkt einer an.

„Boah immer dieses ‚Du bist zu dünn, iss doch mal was‘! Es gibt auch Menschen, so wie ich, die können einfach NICHT gut zunehmen! (...) Also lasst Sie doch einfach so leben, wie sie es für richtig hält“, redet ein weiterer Unterstützer Klartext.

Seit langem setzt sich auch Cathy selbst gegen Bodyshaming ein . In einem ihrer letzten Posts mit Hund Coco heißt es: „Coco streckt allen die Zunge raus, die nicht verstehen, dass sich sowas nicht gehört. Beauty comes in all shapes und sizes (dt.: Schönheit kommt in allen Formen und Größen). Ich bin eher eine dünne mittelgroße Karotte, aber na und?“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Cathy und "Ludi" freuen sich auf Papas Fußballspiel

Cathy Hummels selbst wirkt in ihrer Instagram-Story sehr zufrieden. Gemeinsam mit Söhnchen Ludwig freut sie sich tierisch auf den Fußball-Europameisterschaftsauftakt der deutschen Nationalmannschaft, in der auch Ehemann Mats Hummels spielt. „Endlich wieder im Stadion Fußball schauen“, freut sie sich – und der kleine „Ludi“ gleich mit! (rla)