28. Februar 2019 - 9:50 Uhr

Plötzlich waren die Gespräche zwischen Kim Jong Un und Donald Trump vorbei

Was ist zwischen Kim Jong Un und Trump passiert? Zum Abschluss ihres Gipfeltreffens in Vietnam wollten die beiden heute eigentlich noch zusammen zu Mittag essen und eine gemeinsame Erklärung unterzeichnen. Dazu kommt es jetzt doch nicht. Kim und Trump verließen plötzlich das Hotel in Hanoi, in dem die Gespräche stattfanden.

Donald Trump rauscht an RTL-Reporterin vorbei

Abreise nach dem Gipfel in Hanoi
Kim Jong Un und Donald Trump verließen das Hotel, in dem die Gespräche geführt wurden.
© REUTERS, ATHIT PERAWONGMETHA, LP

Die Fahrzeugkolonnen des US-Präsidenten und des nordkoreanischen Machthabers setzten sich um 13:25 Uhr Ortszeit in Bewegung. Eine abschließende Pressekonferenz Trumps zum Abschluss des Gipfels wurde überraschend vorgezogen. RTL-Reporterin Pia Schrörs sah den US-Präsidenten abreisen. "Hier waren plötzlich alle Straßen gesperrt", berichtete sie aus Hanoi. Dann fuhr der Präsident an ihr vorbei. Er sei aber noch nicht auf dem Weg zum Flughafen gewesen. Kim Jong Un kehrte in sein Hotel zurück.

"Wir sind perplex, so wie es die Welt nun ist", erklärten südkoreanischen Offizielle laut Medienberichten. Wie das Weiße Haus inzwischen mitteilte, gab es keinen Durchbruch bei den Verhandlungen. Trump und Kim hätten verschiedene Wege diskutiert, um die atomare Abrüstung und die von Trump in Aussicht gestellte wirtschaftliche Entwicklung Nordkoreas zu erreichen, teilte das Weiße Haus mit. Eine Einigung gab es nicht. Die Gespräche sollen aber fortgesetzt werden.