Video zeigt Turbulenzen der besonderen Art: Geburt in 9.000 Metern Höhe

22. Oktober 2015 - 19:00 Uhr

Und plötzlich ist ein Baby on Board!

Auf dem Flug von Taiwan nach Los Angeles bekommt eine schwangere Frau plötzlich Wehen - zwei Monate vor dem errechneten Geburtstermin. Ihr Mädchen erblickt schließlich in der Luft das Licht der Welt und der ganze Flieger applaudiert.

Video zeigt Turbulenzen der besonderen Art: Geburt in 9.000 Metern Höhe.
Die frischgebackene Mama war übrigens alleine mit dem Flieger unterwegs...

Als die Geburt einsetzt, handelt der Pilot geistesgegenwärtig und bittet um die Genehmigung, außerplanmäßig auf dem Ted Stevens Anchorage Flughafen in Alaska zwischenlanden zu dürfen. Als die Maschine dort ankommt, sitzt der neue Passagier aber bereits an Bord. Das kleine Mädchen hat 30 Minuten vor der Landung das Licht der Welt erblickt. Eine mitfliegende Ärztin und die Stewardessen der chinesischen Airline hatten das Baby in knapp 9.000 Metern Höhe auf die Welt geholt - unter dem Applaus der anderen Passagiere.

Mutter und Kind werden in ein Krankenhaus gebracht, die beiden sind wohlauf, wie die 'China Post' berichtet. Jetzt muss nur noch geklärt werden, welche Staatsbürgerschaft die kleine Überfliegerin bekommt. Immerhin wurde sie an Bord einer chinesischen Maschine geboren - und zwar im amerikanischen Luftraum.