Überwachungskamera filmte

Video zeigt Explosion in Houston

25. Januar 2020 - 21:46 Uhr

Explosion in Gebäude - Umfeld abgesperrt

In der US-Metropole Houston hat sich am Freitag eine Explosion ereignet. Polizeipatrouillen sperrten die Straßen rund um das betroffene Gebäude ab, wie die Polizei der texanischen Stadt auf Twitter mitteilte. Der Knall sei meilenweit zu hören gewesen, meldete der Sender ABC13. Auf einem Foto waren Rauch und Trümmer zu sehen. Bisher gibt es keine Berichte über Tote oder Verletzte. Die Explosion soll sich um 4:27 Uhr Ortszeit (11:27 Uhr MEZ) ereignet haben - wie auch der Zeitstempel der Überwachungsaufnahme im Video zeigt.

Schäden an umliegenden Gebäuden

Ersten Angaben von Einsatzkräften zufolge ereignete sich die Explosion in einem großen Gebäude. Polizeipatrouillen sperrten die Straßen rund um das betroffene Gelände ab, wie die Polizei der texanischen Stadt auf Twitter mitteilte. Es wurden aber keine Evakuierungen angeordnet. Rettungskräfte versuchten, sich ein Bild von der Lage zu machen.

Verschiedene Bewohner der Stadt kommentierten auf Twitter, dass auch ihre Häuser gewackelt hätten oder dass sie aus dem Schlaf gerissen worden seien. Lokale Medien berichteten von massiven Zerstörungen an Häusern in der Umgebung.

Ein Reporter des Lokal-TV-Senders KPRC 2 News berichtete, dass Einsatzkräfte eine weitere Explosion für möglich hielten und deshalb weiterhin niemanden näher an das betroffene Gebäude ließen. Eine Reporterin berichtete von einem strengen «chemischen» Geruch in der Luft im Umfeld, der Übelkeit auslöse.