Video: Ösis klauen unsere Zugspitze

25. Oktober 2013 - 18:16 Uhr

25 Zentimeter großen Brocken abgebrochen

"Am 21.10.2013 um 11.42 Uhr haben wir den Deutschen die Zugspitze geklaut. Sie befindet sich jetzt in Österreich" – so lautet der Kommentar unter einem Video, das derzeit im Netz für Aufregung sorgt. Eine Gruppe von Österreichern will demzufolge einen Teil unserer Zugspitze gestohlen haben.

Werbeaktion: Ösis klauen unsere Zugspitze
Unbekannte Österreicher wollen unsere Zugspitze geklaut und nach Österreich befördert haben - doch das Ganze soll nur eine Werbeaktion gewesen sein.

Sie selbst nennen sich 'Eure Ösis' und dokumentieren in dem Video, wie sie einen rund 25 Zentimeter großen Brocken unweit des Zugspitz-Kreuzes abbrechen, in einem Rucksack verschwinden lassen und dann damit flüchten. Zuvor wird in dem Film noch die neue Höhe der Zugspitze eingeblendet: 2.961 Meter, einer weniger als bisher.

Ob der Diebstahl wirklich so stattgefunden hat, ist aber bisher nicht einwandfrei geklärt. Die Behörden in Garmisch-Partenkirchen sind jedenfalls alarmiert, die Bayerische Zugspitzbahn schickte den Betriebsleiter zum Kreuz, berichtet der 'Münchner Merkur'. "Es könnte sein, dass es tatsächlich stimmt", so ein Sprecher zur Zeitung. Allerdings habe es geschneit und der Diebstahl sei daher nicht auf Anhieb zu sehen. Sicher ist hingegen eins: Die Höhenangabe müsse nicht korrigiert werden: "Das war nicht der höchste Punkt, der liegt einige Meter daneben."