Video-Dating im Zoo: So hat sich Affendame Sinta verliebt

Videodating gibt es jetzt auch für Orang-Utans. (Foto: Harald Knitter/Wilhelma/dpa)
Videodating gibt es jetzt auch für Orang-Utans. (Foto: Harald Knitter/Wilhelma/dpa)
© , Harald Knitter, bwe lof bwe

26. Februar 2021 - 9:07 Uhr

Partnervermittlung auch bei Affen

Die modernen Formen der Partnersuche funktionieren offenbar auch im Tierreich. Die Orang-Utans in der Wilhelma in Stuttgart verlieben sich neuerdings per Video-Dating – und das offenbar sehr erfolgreich.

Die Affendame Sinta lernte ihren Partner Gempa, der in Belgien in einem Zoo lebt, zuerst über kleine Videos kennen, bevor sie ihn das erste Mal traf. Am Anfang waren beide noch sehr schüchtern. "Aber dann war es so, dass Gempa von Sinta einfach gar nicht mehr wegwollte", erzählt Zoologin Marianne Holtkötter. Die beiden bilden ein Knäul und halten sich fest. Sie wollen sich gar nicht mehr loslassen.

Zwischen Sinta und Gempa hat es gefunkt

Doch warum der ganze Aufwand mit den Videos? "Orang-Utans sind anders als andere Menschenaffen", erklärt Holtkötter. "Sie sind sensibel und anders beobachtend." Auch für ihre Tierpfleger entwickeln sie recht schnell Zuneigung oder Abneigung. In Stuttgart versucht man jetzt, die Tiere ihren Partner selbst wählen zu lassen, zumindest so gut es geht.

Der Zoo in Stuttgart erhofft sich durch das Video-Dating höhere Nachwuchsraten. Denn auch, wenn es sich erst bei echtem Körperkontakt entscheidet, ob zwei Orang-Utans sich mögen, durch das Video-Dating können sich die beiden zumindest schon mal virtuell beschnuppern. Bei Sinta und Gempa hat das geklappt. Zwischen den beiden hat es gefunkt. Jetzt fehlt nur noch ein positiver Schwangerschaftstest.

Wichtiger Beitrag zum Erhalt der Art

Wenn Sinta tatsächlich ein Baby bekommt, wäre das ein wichtiger Beitrag zum Erhalt der seltenen Menschenaffenart. Nach Angaben der Umweltorganisation WWF gibt es weltweit nur noch 63.500 Orang-Utans.

Im Juni gab es in Stuttgart schon einmal eine erfolgreiche Partnervermittlung für Orang-Utans. Die Affendame Conny lernte so das Männchen Tuan aus dem Hamburger Tierpark Hagenbeck kennen. Nachwuchs haben die beiden bisher zwar noch nicht, allerdings hatte Conny bei ihrer Abreise nach Hamburg auch noch keinen Zyklus. Hier ist wohl noch ein wenig Geduld gefragt.