Weghorst erklärt Torjubel: "Papa muss Geld verdienen"

Er rieb die Finger aneinander

Fussball: 1. Bundesliga: Saison 19/20: 20.06.2020 33. Spieltag: FC Schalke 04 - VfL Wolfsburg Jubel , Torjubel , VfL Wo
© JŸrgen Fromme / firo Sportphoto / POOL, JŸrgen Fromme, Sebastian El-Saqqa

21. Juni 2020 - 11:58 Uhr

Wout Weghorst erklärt Torjubel

Süße Geschichte aus dem Hause Weghorst: Immer, wenn der Stürmer vom VfL Wolfsburg das Haus verlasse, sei seine Tochter traurig. Nun hat der Papa der Zweijährigen einen Torjubel gewidmet, der zugleich eine Erklärung war. "Papa muss Geld verdienen", sagte der Niederländer nach seinem Doppelpack auf Schalke. Weghorst hatte beim Jubeln die Fingerspitzen aneinandergerieben, eine Geste, die für Geld steht.

Wolfsburg will Saison auf Rang 6 beenden

Geld gibt es in Wolfsburg im kommenden Jahr zusätzliches. Denn der VfL spielt in der kommenden Saison im Europapokal. "Europa war klar unser Ziel. Dass wir es hier und heute geschafft haben, ist einfach super", sagte Weghorst.

Das letzte Spiel bleibe aber wichtig. "Wir wollen mit Platz sechs direkt in die Gruppe rein. Wenn wir das schaffen, haben wir das absolut Maximale herausgeholt", meinte der Torjäger. Die punktgleiche TSG Hoffenheim reist als Siebter nächste Woche zu Vizemeister Borussia Dortmund.

Hier geht es zur Tabelle.

rtl.de/sid