Ex-Nationalspieler muss mit Gelb-Rot runter

Holger Badstuber bezeichnet Schiris als "Muschis"

© imago images/Pressefoto Baumann, Julia Rahn via www.imago-images.de, www.imago-images.de

21. Oktober 2019 - 11:01 Uhr

Holger Badstuber: VfB-Profi sieht Rot

Abgang mit Dampf. Holger Badstuber hat nach dem Platzverweis gegen ihn im Zweitligaspiel des VfB Stuttgart gegen Holstein Kiel die Schiedsrichter als "Muschis" bezeichnet.

Holger Badstuber kriegt sich nach Platzverweis nicht mehr ein

Nach wiederholtem Foulspiel sah Badstuber in der 53. Minute Gelb-Rot. Beim Verlassen des Spielfeldes schrie der 30-Jährige (im TV über die Außenmikros zu hören) in Richtung der Referees: "Ihr seid Muschis geworden, Muschis."

Anschließend kippte die Partie, der VfB verlor den Faden und kassierte das Gegentor (53.). Bis zum Abpfiff rannte der Club vergeblich an und verlor 0:1.

Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat hofft darauf, dass sein Spieler keine zusätzliche Strafe aufgebrummt bekommt. "Ich hoffe, dass man so ein bisschen bewertet, dass die Jungs heiß sind in den Situationen und ich hoffe, dass man das Wort nicht auf die Goldwaage legt", sagte der VfB-Manager.

Holger Badstuber: Entschuldigung in den sozialen Netzwerken

Der Ex-Nationalspieler entschuldigte sich später bei Twitter. "Hochemotionales Spiel heute. Ich habe mich ungerecht behandelt gefühlt und falsch reagiert. Das tut mir leid und ich entschuldige mich bei allen Beteiligten. Ich bin meiner Vorbildfunktion nicht gerecht geworden", schrieb der Innenverteidiger.