Vettel verliert erstes Rennen in Abu Dhabi

26. November 2015 - 16:26 Uhr

Sebastian Vettel und sein Ferrari-Teamkollege Kimi Räikkönen mussten sich schon vor dem 1. Freien Training zum Abu-Dhabi-GP auf der Rennstrecke beweisen, und zwar im Kart beim Santander Nations Cup in der 'Ferrari World' des Yas Marina Circuit.

Gegner der beiden Ferrari-Piloten waren Motorsportjournalisten aus allen Herren Länder, die in Nationen-Teams zunächst gegeneinander antraten. Für RTL startete Felix Görner im deutschen Team, das sich allerdings nicht mit Ruhm bekleckerte: Rang 4 hinter einem Allstar-Team sowie den italienischen und spanischen Kollegen – mehr war für die deutschen Motorsportjournalisten nicht drin.

Auch Vettel konnte das schlechte Abschneiden im folgenden Rennen mit den Ferrari-Piloten nicht mehr ausbügeln. Zwar schaffte er es zunächst, auf Platz 1 vorzufahren, doch dann wurde er abgeschossen. Einziger Trost: Deutschland blieb immerhin vor den englischen Kollegen, obwohl diese mit dem ehemaligen Formel-1-Piloten Johnny Herbert an den Start gingen.