Verwirrte Frau greift Kleinkinder an

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

16. Juli 2020 - 16:51 Uhr

Eine geistig verwirrte Frau ist in Nordschwaben auf zwei Kleinkinder losgegangen. Wie die Polizei am Donnerstag berichtete, hatte die 62-Jährige am Vortag in Donauwörth (Landkreis Donau-Ries) zunächst ihren Rucksack auf den Kopf eines 14 Monate alten Kindes geschlagen. Das Baby lag in einem Kinderwagen, den die 22 Jahre alte Mutter schob. Anschließend stieß die aggressive Frau eine 27-Jährige samt deren Kinderwagen, in dem der zweijährige Sohn saß, vom Gehweg auf die Straße. Die 22-Jährige konnte der anderen Mutter noch zur Hilfe kommen, letztlich wurde niemand verletzt.

Wie die Polizei berichtete, hatte die 62-Jährige eine Stunde zuvor schon eine 15 Jahre alte Jugendliche mit einem Küchenmesser bedroht. In den vergangenen Wochen habe die Frau außerdem bereits "zahlreiche strafbare Handlungen" begangen. Nunmehr wurde sie wegen akuter Fremdgefährdung in eine Psychiatrie zwangseingewiesen. Die Behörden prüfen, ob die Frau längerfristig in der Klinik untergebracht werden muss.

Quelle: DPA