Ende des öffentlichen Rosenkriegs?

Versöhnungsversuch mit Yeliz Koc? Die Ochsenknechts schicken der Neu-Mama Blumen

Yeliz Koc ist Anfang Oktober Mama geworden.
Yeliz Koc ist Anfang Oktober Mama geworden.
© Instagram/_yelizkoc_

08. Oktober 2021 - 9:56 Uhr

Große Geste

Seit Wochen liegt Yeliz Koc (27) mit der Familie ihres Ex-Freundes Jimi Blue Ochsenknecht (29) im Clinch – das öffentliche Drama hatte mit der Trennung der beiden begonnen. Mittlerweile ist jedoch wieder etwas Ruhe eingekehrt, was womöglich auch an dieser tollen Neuigkeit liegt: Das Baby der ehemaligen "Bachelor"-Teilnehmerin und dem Schauspieler ist auf der Welt. Zur Geburt schicken die Ochsenknechts der frischgebackenen Mama sogar Blumen – was nach den vergangenen Wochen definitiv keine Selbstverständlichkeit ist.

Yeliz Koc bekommt unter anderem von den Ochsenknechts Blumen zur Geburt.
Yeliz Koc bekommt unter anderem von den Ochsenknechts Blumen zur Geburt geschickt.
© Instagram / _yelizkoc_

Ein Strauß für Yeliz Koc

Nachdem ihre Tochter am 2. Oktober das Licht der Welt erblickt hat, ist Yeliz mit ihrer Kleinen mittlerweile wieder zu Hause. Dort wird sie gebührend mit bunter Deko, Geschenken und Blumen empfangen. Doch Moment, tatsächlich scheint doch mindestens einer der Sträuße von Jimis Familie zu kommen. Denn als sie in ihrer Instagram-Story das Meer von Blumen abfilmt, bedankt sie sich auch bei den Absendern. Unter anderem verlinkt sie dabei Jimis Vater Uwe Ochsenknecht (65), seine Schwester Cheyenne (21) und deren Freund Nino.

Cheyenne, die selbst seit einem halben Jahr Mama ist, war auch eine der ersten Gratulanten bei Instagram – genauso wie ihre Mutter Natascha (57), die sogar Yeliz zur Geburt gratulierte. Sie wurde übrigens nicht in der Story der 27-Jährigen erwähnt.

Im Video: Yeliz schießt vor kurzem noch gegen Familie Ochsenknecht

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Bringt Baby Snow Elanie die Streithähne wieder zusammen?

Noch vor der Entbindung hatte Yeliz kein gutes Haar am Ochsenknecht-Clan gelassen. "Ich werde provoziert, fertiggemacht und von der Familie ausgenutzt", hatte sie ihnen unter anderem vorgeworfen. Momentan macht es jedoch den Anschein, als ob alle Beteiligten womöglich die Vergangenheit ruhen lassen und vielleicht sogar einen Neuanfang wagen. Zu wünschen wäre es ihnen, vor allem der kleinen Snow Elanie zuliebe. (dga)