Ein versöhnlicher Abschluss

Versöhnung unterm Weihnachtsbaum? Harry & Meghan erwägen Weihnachten in England zu verbringen

Prinz Harry und Herzogin Meghan
Prinz Harry und Herzogin Meghan
© dpa, Yui Mok, sab exa sb

23. September 2021 - 14:09 Uhr

Mit beiden Kindern zu Weihnachten in England?

Es wäre für Queen Elizabeth wohl das schönste Weihnachtsgeschenk: Prinz Harry (37) und Herzogin Meghan (40) sollen erwägen Weihnachten mit ihren beiden Kindern Archie (2) und Lillibet Diana in England zu verbringen.

"Prinz Charles möchte seine Enkelkinder sehen"

Prinz Harry und Herzogin Meghan haben in diesem Jahr mit einigen brisanten Interviews für ordentlich Wirbel im britischen Königshaus gesorgt. Doch nun wünschen sich die beiden offensichtlich eine Versöhnung. Royal-Insiderin Katie Nicholl ist jedenfalls überzeugt, dass die Sussexes zum Weihnachtsfest 2021 nach Großbritannien reisen werden, wie "Daily Mail" und "Closer" berichten. Im Gespräch mit "Closer" sagt die Expertin, Harry und Meghan sehen das kommende Weihnachtsfest als perfekte Gelegenheit, "den Weg für eine Heilung mit der Familie zu ebnen".

Vor allem Queen Elizabeth (95) und Prinz Charles (76) sollen sich nach dem turbulenten Jahr nichts sehnlicher wünschen, als endlich den kleinen Archie wiederzusehen und die kleine Lillibet kennenzulernen. "Das will die Queen auf jeden Fall. Prinz Charles möchte seine Enkelkinder sehen. Ein Treffen deutet darauf hin, dass sie hoffen, weiterzumachen und die Dinge zu klären", so die Royal-Expertin.

Kommt es zur Versöhnung unterm Weihnachtsbaum?

Seit seinem Rücktritt als Senior Royal ist Harry nur zweimal für einige Tage in seine Heimat zurückgekehrt: zur Beerdigung von Prinz Philipp (†99) im April und zur Enthüllung der Statue seiner Mutter Diana im Juli. Meghan reiste seit ihrem Rückzug 2020 gar nicht mehr nach Großbritannien. Weihnachten verbrachten die "Sussexes" zuletzt 2018 in Großbritannien. Und auch den kleinen Archie dürften die Royals zuletzt im Winter 2020 gesehen haben, bevor die "Sussexes" nach Kanada aufbrachen. Ob es unterm Weihnachtsbaum nun endlich zur Versöhnung mit seinem Vater Prinz Charles und seinem Bruder Prinz William kommt? Es wäre den Royals zu wünschen. (jve)