Unterhaltung
Aktuelle Promi-News, TV, Kino und Musik

Verne Troyer: Obduktionsbericht gibt Aufschluss über die Todesursache

"Austin Powers"-Star Verne Troyer
"Austin Powers"-Star Verne Troyer starb im April 2018. © Getty Images / Kevin Winter, Kevin Winter

"Austin Powers"-Star Verne Troyer starb im April

Woran starb Verne Troyer (✝49) wirklich? Ende April wurde der Tod des "Austin Powers"-Stars bekannt gegeben, nachdem er drei Wochen zuvor ins Krankenhaus eingeliefert worden war. Knapp sechs Monate lang blieb ungeklärt, wie der 81 Zentimeter kleine Schauspieler ums Leben gekommen war. Nun wurde der Obduktionsbericht veröffentlicht, der Aufschluss über die Todesursache gibt.

Stimmt die Selbstmord-Theorie?

Ein halbes Jahr ist es her, dass Verne Troyer im Alter von nur 49 Jahren für immer eingeschlafen ist. Der kleinwüchsige Darsteller, der durch seine Rolle als "Mini-Me" in den "Austin Powers"-Filmen bekannt wurde, kämpfte vor allem in seinen letzten Lebensjahren mit Depressionen und Alkoholproblemen. Kein Wunder, dass sich nach seinem Tod im Netz schnell die Theorie von einem Suizid des Schauspielers verbreitet hat. Jetzt ist klar: Verne Troyer ist "an den Folgen einer Alkoholvergiftung" gestorben. Das bestätigt der Abschlussbericht der Obduktion, der "TMZ" vorliegt. Sein Ableben werde daher tatsächlich offiziell als Selbstmord verbucht.

Verne Troyer hatte ein Alkoholproblem

Am 3. April 2018 war der kleinwüchsige Hollywood-Star unter starkem Alkoholeinfluss ins Krankenhaus eingeliefert worden. In den Folgetagen hatte sich Vernes Zustand so stark verschlechtert, dass er drei Wochen später verstarb.

Mehr Unterhaltungs-Themen